Brixton Crossfire 500: Test-und Erfahrungsbericht

Übersicht

Test der Brixton Crossfire 500

Die Brixton Crossfire 500 betritt die Bühne als eine Mischung aus Vintage-Stil und moderner Leistung. In diesem umfassenden Erfahrungsbericht teile ich meine Eindrücke und Erlebnisse nach meinem Test dieses einzigartigen Motorrads. Von der charismatischen Ästhetik bis zur praktischen Alltagstauglichkeit – dieses Bike zeigt, dass Stil und Leistung durchaus Hand in Hand gehen können.

Technische Daten zur Brixton Crossfire 500

  • Hersteller: KSR Group (Österreich)
  • Baujahr: ab 2020
  • Hubraum: 468 cm³
  • Motortyp:
  • Motortyp: luftgekühlter Einzylinder
  • Leistung: ca. 27 PS (20 kW) bei 6.500 U/min
  • Höchstgeschwindigkeit: 160km/h
  • Drehmoment: 43 Nm bei 5.000 U/min 
  • 5-Gang-Getriebe
  • Teleskopgabel vorne
  • Zwei Federbeine hinten
  • Vorne: Scheibenbremse (Typ und Durchmesser variieren je nach Modelljahr)
  • Hinten: Scheibenbremse (Typ und Durchmesser variieren je nach Modelljahr)
  • ABS: Verfügbar (je nach Modelljahr)
  • Vorne: Variiert je nach Modelljahr
  • Hinten: Variiert je nach Modelljahr
  • Gewicht: ca. 170 kg (fahrbereit)
  • Sitzhöhe: Variiert je nach Modelljahr
  • Tankinhalt: ca. 12 Liter
  • Verbrauch: ca. 4L/100km
  • Scrambler-Styling mit klassischen Elementen
  • LED-Beleuchtung vorne und hinten
  • ABS-System für zusätzliche Sicherheit
  • Vintage-Design mit modernen Akzenten

Design und Ästhetik

Ganz klar, dieses Modell von Brixton ist eine Hommage an den klassischen Scrambler-Stil mit einem Hauch von Moderne. Ihr charakteristisches Design zieht sofort die Blicke auf sich. Mit einem schlanken Tank, einem klassischen Sitz und hochgelegten Endschalldämpfern verkörpert die Crossfire 500 den Charme vergangener Tage. Das minimalistische Styling und die Liebe zum Detail, wie etwa das Brixton-Logo auf dem Tank, verleihen dem Motorrad eine einzigartige Identität.

Ebenso die Wahl der Farben und Oberflächen trägt zur Vintage-Ästhetik bei, und die Verarbeitungsqualität ist auf den ersten Blick erkennbar. Das Motorrad strahlt einen gewissen Retro-Charme aus, der Liebhaber klassischer Motorräder anspricht, während gleichzeitig moderne Elemente das Design aktualisieren.

Brixton Crossfire 500

Motor und Leistung

Angetrieben wird die Crossfire 500 von einem luftgekühlten, einspritzenden Einzylindermotor. Mit einem Hubraum von 486 cm³ bietet der Motor ausreichend Leistung für eine entspannte Fahrt und eignet sich gleichermaßen für den Stadtverkehr und kurze Ausflüge ins Hinterland. 

Die Leistungsentfaltung ist angenehm linear, und die Crossfire 500 bringt ihre 27 PS (20 kW) bei 6.500 U/min effizient auf die Straße. Damit erreicht sie eine Höchstgeschwindigkeit von knapp 160km/h. Das Drehmoment von 43 Nm bei 5.000 U/min verleiht dem Motor ausreichend Durchzugskraft, was insbesondere in städtischen Umgebungen von Vorteil ist. 

Brixton Crossfire 500 Erfahrung

Fahrverhalten und Handling

Was das Fahrverhalten dieser Brixton angeht, so ist dieses meiner Erfahrung nach leichtfüßig und agil. Mit einem Gewicht von etwa 170 kg (fahrbereit) lässt sich das Motorrad mühelos durch den Stadtverkehr manövrieren. Die aufrechte Sitzposition und der breite Lenker verleihen dem Fahrer volle Kontrolle und ermöglichen eine gute Übersicht im Verkehrsgeschehen.

Weiters tragen die hochgelegten Endschalldämpfer nicht nur zum Scrambler-Look bei, sondern bieten auch ausreichend Bodenfreiheit, um leichte Offroad-Abenteuer zu erleben. Das Fahrwerk, bestehend aus einer Teleskopgabel vorne und zwei Federbeinen hinten, sorgt für eine ausgewogene Federung und Komfort auf unterschiedlichem Terrain. Die Britxon Crossfire 500 bewies sich bei meinem Test als zuverlässiger Begleiter für gemütliche Landstraßenausflüge, wobei das Handling insgesamt gut ausbalanciert ist.

Komfort und Ergonomie

Bezüglich der Sitzposition ist diese angenehm aufrecht und bietet Fahrern verschiedener Größen ausreichend Platz. Der Sitz ist gut gepolstert und ermöglicht längere Fahrten ohne spürbare Ermüdung. Die Fußraster sind so positioniert, dass sie eine natürliche Haltung fördern und sowohl für den Stadtverkehr als auch für längere Touren geeignet sind.

Der schmale Tank ermöglicht es dem Fahrer, die Knie eng am Motorrad zu halten, was nicht nur das Handling verbessert, sondern auch zum sportlichen Look beiträgt. Die Bedienelemente sind gut erreichbar und einfach zu handhaben, was die Gesamtergonomie der Crossfire 500 weiter verbessert.

Technologie und Ausstattung der Crossfire 500

Dieses Motorrad konzentriert sich auf das Wesentliche, bietet jedoch dennoch einige moderne Features. Das Kombiinstrument im klassischen Runddesign enthält alle wichtigen Informationen, einschließlich Geschwindigkeitsanzeige, Drehzahlmesser und Kraftstoffstand.

Die LED-Beleuchtung vorne und hinten trägt zur verbesserten Sichtbarkeit bei und fügt sich harmonisch in das Gesamtdesign ein. Ein ABS-System sorgt für zusätzliche Sicherheit beim Bremsen und ist in dieser Klasse ein willkommenes Feature.

Brixton Crossfire 500 Test

Alltagstauglichkeit und Verbrauch

Bei der Testfahrt erwies sich die Crossfire 500 im Alltag als äußerst praktisch. Mit einem sparsamen Verbrauch von ca. 4L/100km und einem Tankvolumen von etwa 12 Litern bietet sie ausreichende Reichweite für tägliche Fahrten. Die Wartungskosten bleiben dank des unkomplizierten Einzylindermotors im Rahmen, und die Zuverlässigkeit spricht für den Einsatz als täglicher Begleiter.

Wartung und Service

Die Wartung (Service) der Brixton Crossfire 500 ist wie folgt strukturiert: 

Anfängliche Inspektion findet statt nach den ersten 1000 km oder innerhalb des ersten Monats. Daraufhin sind regelmäßige Überprüfungen alle 4000 km oder halbjährlich angesetzt. Zudem sind spezielle Wartungseinsätze bei 7000 km oder nach einem Jahr, 10000 km oder nach eineinhalb Jahren, sowie bei 13000 km oder nach zwei Jahren geplant.

Fazit nach dem Crossfire 500 Test

Meiner Erfahrung nach überzeugte die Brixton Crossfire 500 beim Test mit einem charmanten Mix aus Vintage-Stil und moderner Leistung. Ihr entspanntes Fahrverhalten, das charakteristische Design und die Alltagstauglichkeit machen sie zu einer interessanten Option für Fahrer, die einen unkomplizierten, aber dennoch stilvollen Begleiter suchen. Ob auf kurzen Stadtfahrten oder gemütlichen Landstraßenausflügen, die Crossfire 500 beweist, dass manchmal weniger mehr ist, und eröffnet Fahrern eine nostalgische Reise mit einem Hauch von zeitgemäßer Technologie.

Brixton Crossfire 500 Test

Crossfire 500 Preis

Der Preis für die Brixton Crossfire 500 kann je nach Standort, Ausstattungsoptionen und zusätzlichen Zubehörteilen variieren. Im Allgemeinen kannst du mit einem Startpreis von ca. 6.199€ für das Standardmodell rechnen. 

  • Bullet Silver (ABS) 6.199€
  • Backstage Black (ABS) 6.199€
  • Royal Blue (ABS) 6.199€

Händler in deiner Nähe: mehr dazu hier!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Honda CL500 Test
Honda CL500: Test-Erfahrungsbericht

Die Honda CL500, Teil der legendären CB-Serie von Honda, ist ein zeitloser Klassiker, der für seine vielseitige Leistung, Zuverlässigkeit und robuste Bauweise bekannt ist. Ursprünglich 1974 eingeführt, hat sie sich sowohl auf der Straße als auch im Gelände bewährt…

Weiterlesen »