Brixton Felsberg 125: Test- und Erfahrungsbericht

Brixton Felsberg 125 Erfahrung

Übersicht

Die Brixton Feldberg 125 im Test

Die Brixton Felsberg 125 betritt die Bühne als ein eleganter Vertreter der Leichtkraftradklasse, der sich durch sein markantes Design und solide Leistung auszeichnet. In diesem umfassenden Erfahrungsbericht werde ich meine Eindrücke und Erlebnisse nach einer Testfahrt mit der Felsberg 125 teilen. Angefangen bei ihrem charakteristischen Erscheinungsbild bis hin zu ihrer Performance im täglichen Gebrauch.

Brixton Felsberg 125 Erfahrung

Technische Daten zur Brixton Felsberg 125

  • Hersteller: KSR Group (Österreich)
  • Baujahr: ab 2020
  • Hubraum: 125 cm³
  • Motortyp: Luftgekühlter Einzylinder-Viertaktmotor
  • Leistung: 11 PS (8,1 kW) bei 7.500 U/min
  • Höchstgeschwindigkeit: ca. 100km/h
  • Drehmoment: 11,5 Nm bei 5.500 U/min
  • 5-Gang-Getriebe
  • Teleskopgabel vorne
  • Doppelte Federbeine hinten
  • Vorne: Scheibenbremse
  • Hinten: Scheibenbremse
  • Vorne: 90/90-18
  • Hinten: 130/90-15
  • Länge: 2.020 mm
  • Breite: 910 mm
  • Höhe: 1.105 mm
  • Gewicht: 134 kg
  • Tankinhalt: ca. 11 Liter
  • Verbrauch: ca. 2,7L/100km
  • Retro-Design mit Vintage-Charme
  • LED-Beleuchtung vorne und hinten
  • Staufach unter dem Sitz
  • Verschiedene Farboptionen erhältlich

Design und Ästhetik

Wie bei Brixton gewohnt präsentiert sich auch die Felsberg 125 als eine gelungene Fusion von Retro-Charme und zeitgemäßem Stil. Mit klaren Linien, hochwertigen Oberflächen und einem Hauch von Vintage-Flair zieht dieses Leichtkraftrad jeden Blick auf sich. Das geschwungene Tankdesign, der schlanke Rahmen und die harmonische Integration der Komponenten verleihen der Felsberg 125 einen zeitlosen und ansprechenden Charakter.

Ebenso die sorgfältige Verarbeitung und die Liebe zum Detail spiegeln sich in der Qualität der verwendeten Materialien wider. Die Chromakzente und die klassischen Rundinstrumente unterstreichen den nostalgischen Touch, während moderne Elemente wie LED-Beleuchtung für einen gelungenen Brückenschlag zwischen Vergangenheit und Gegenwart sorgen.

Motor und Leistung

Unter der Verkleidung der Brixton Felsberg 125 arbeitet ein luftgekühlter Einzylinder-Viertaktmotor mit 125 cm³ Hubraum. Eine Leistung von rund 11 PS (8,1 kW) ermöglicht flinke Fortbewegung im Stadtverkehr und auf kurzen Überlandstrecken. Dank seines geringen Gewichts und der ausgewogenen Leistung zeigte sich dieses Bike bei der Testfahrt überaus agil sowie leicht zu beherrschend.

Das Fünfganggetriebe schaltet präzise und trägt dazu bei, dass die Leistung des Motors effizient auf die Straße übertragen wird. Auch die Beschleunigung ist für ein Leichtkraftrad dieser Klasse mehr als ausreichend, und die Höchstgeschwindigkeit von knapp 100km/h ermöglicht angenehme Fahrten auf Landstraßen.

Brixton Felsberg 125 Motor
Brixton Felsberg 125 XC Test

Fahrverhalten und Handling

Was das Fahrverhalten anbelangt so beeindruckt dieses 125er Bike meiner Erfahrung nach mit einem ausgewogenen Fahrverhalten und einer leichtfüßigen Handhabung. Das Fahrwerk, bestehend aus einer Teleskopgabel vorne und zwei Federbeinen hinten, sorgt für eine komfortable Federung und eine stabile Fahrdynamik. Auch in Kurven zeigt sie sich agil und präzise, was vor allem Fahrern mit unterschiedlichen Erfahrungsniveaus entgegenkommt.

Das Fahrzeug verfügt über Scheibenbremsen sowohl an den Vorder- als auch an den Hinterrädern, was eine effektive und verlässliche Bremsleistung ermöglicht und so die Fahrsicherheit erhöht. Zusätzlich sorgt die Kombination aus qualitativer Bereifung und einem stabilen Fahrwerk dafür, dass die Felsberg 125 auch auf unebenen Straßen eine hervorragende Performance zeigt.

Komfort und Ergonomie

Eine angenehme Sitzposition, die sowohl auf kurzen Stadtfahrten als auch auf längeren Touren Komfort verspricht, zeichnet die Felsberg 125 aus. Ihr Sitz ist ausreichend gepolstert, und die Position der Fußraster fördert eine aufrechte Haltung, die Ermüdung minimiert.

Übersichtlich gestaltet ist auch das Cockpit, welches klassische Rundinstrumente beinhaltet und alle wichtigen Informationen liefert. Die Bedienelemente sind leicht erreichbar und unterstützen das intuitive Handling des Motorrads. Damit eignet sich die Felsberg 125 auch gut für Fahrer unterschiedlicher Körpergrößen, dank ihrer ausgewogenen Ergonomie

Brixton Felsberg 125 Sitzhöhe

Technologie und Ausstattung

Trotz ihres klassischen Erscheinungsbilds ist diese Brixton nicht ohne moderne Technologie. Eine LED-Beleuchtung vorne und hinten verbessert nicht nur die Sichtbarkeit, sondern trägt auch zur Energieeffizienz bei. Überdies verfügt die Felsberg 125 über einen Elektrostarter für bequemes Anlassen und eine zuverlässige Stromversorgung.

Was die Ausstattung angeht, so umfasst diese auch ein praktisches Staufach unter dem Sitz, das erfahrungsgemäß ausreichend Platz für kleinere Gegenstände bietet. Das Modell ist ebenso in verschiedenen Farbvarianten erhältlich, um den persönlichen Geschmack und Stil zu treffen.

Brixton Felsberg 125 Erfahrung

Alltagstauglichkeit und Verbrauch

Meiner Erfahrung nach erwies sich die Felsberg 125 beim Testlauf als äußerst alltagstauglich. Mit einem sparsamen Kraftstoffverbrauch von 2,7l/100km eignet sie sich ideal für den täglichen Pendelverkehr und kürzere Ausflüge. Der Tankinhalt von etwa 11 Litern ermöglicht eine respektable Reichweite, bevor ein Tankstopp erforderlich wird.

Dank der einfachen Konstruktion und Zuverlässigkeit des Motors gestaltet sich die Wartung als relativ unkompliziert. Damit ist dieses Brixton-Modell ein absolut zuverlässiger Begleiter im Alltag, der nicht nur durch sein Design, sondern auch durch seine Praktikabilität überzeugt.

Wartung und Service

Die Wartungsintervalle (Service) für die Brixton Felsberg 125 lauten wie folgt: 

Die erste Wartung erfolgt nach 1000 km oder im ersten Monat, gefolgt von weiteren Überprüfungen alle 4000 km oder alle 6 Monate. Zusätzliche spezifische Wartungsarbeiten werden nach 7000 km oder 12 Monaten, 10000 km oder 18 Monaten und 13000 km oder 24 Monaten empfohlen.

Fazit Brixton Felsberg 125 Test-Erfahrungsbericht

Nach der Teststunde kam ich zu folgendem Erfahrungswert; die Brixton Felsberg 125 ist eine bemerkenswerte Option in der Klasse der Leichtkrafträder. Mit ihrem stilvollen Retro-Design, ausgewogener Leistung und moderner Ausstattung stellt sie eine attraktive Wahl für Fahrer dar, die Wert auf Ästhetik und Fahrspaß legen. Sie kombiniert nostalgischen Charme mit zeitgemäßer Technologie und eröffnet somit eine vielseitige und unterhaltsame Fahrerfahrung.

Brixton Felsberg 125 Test

Felsberg 125 Preis

Der Preis für die Brixton Felsberg 125 kann je nach Standort, Ausstattungsoptionen und zusätzlichen Zubehörteilen variieren. Im Allgemeinen kannst du mit einem Startpreis von ca. 5.999€ für das Standardmodell rechnen.

Händler in deiner Nähe: mehr dazu hier!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

V9 Bobber Test
Moto Guzzi V9 Bobber: Test-Erfahrungsbericht

Betreffend dem Design ist die V9 Bobber erfahrungsgemäß ein echter Blickfang auf der Straße. Mit ihrem minimalistischen und zugleich markanten Design verkörpert sie den klassischen Bobber-Stil auf moderne Weise. Das schlanke, schwarze Rahmenlayout und die scharfen…

Weiterlesen »
Piaggio MP3 530 Erfahrung
Piaggio MP3 530: Testbericht

Um ehrlich zu sein, war ich Anfangs skeptisch gegenüber einem Motorrad mit 3 Rädern. Aber als begeisterter Motorradfahrer, der stets auf der Suche nach neuen Abenteuern ist, nahm ich mir vor den Piaggio MP3 530 zu testen. Und ich wurde definitiv nicht enttäusch…

Weiterlesen »
Street Triple 650 RS Erfahrung
Street Triple 765 RS: Test-Erfahrungsbericht

Das Herzstück der Triumph Street Triple 765 RS ist ihr leistungsstarker Dreizylinder-Motor, der eine beeindruckende Leistung von 123 PS bei 11.750 U/min liefert. Mit einer Hubraumgröße von 765 ccm bietet der Motor eine ausgezeichnete Beschleunigung und eine hohe Endgeschwindigkeit, die das Adrenalin in die Adern pumpt…

Weiterlesen »