Brixton Rayburn 125: Test-und Erfahrungsbericht

Brixton Rayburn 125 Test

Übersicht

Spannende Testfahrt mit der Rayburn 125

Die Brixton Rayburn 125 betritt die Bühne als ein Motorrad, das nicht nur Stil und Vintage-Charme verspricht, sondern auch im Alltag mit Fahrspaß und Zuverlässigkeit überzeugen möchte. In diesem umfassenden Test-Erfahrungsbericht werfen wir einen tiefen Blick auf die Rayburn 125, um herauszufinden, ob sie ihren Versprechungen gerecht wird und welche Erfahrungen sie auf der Straße bietet.

Brixton Rayburn 125 Test

Technische Daten zur Brixton Rayburn 125

  • Hersteller: KSR Group (Österreich)
  • Baujahr: ab 2018
  • Hubraum: 125 cm³
  • Motortyp: Luftgekühlter, 4-Takt, Einzylinder
  • Leistung: ca. 11 PS (8 kW) 
  • Höchstgeschwindigkeit: 99km/h
  • 5-Gang-Getriebe
  • Teleskopgabel vorne
  • Zentralfederbein hinten
  • Vorne: Scheibenbremse
  • Hinten: Trommelbremse
  • ABS (Anti-Blockier-System): Verfügbar (je nach Modell und Region)
  • Vorne: 110/90-18
  • Hinten: 130/90-15
  • Länge: 2.040 mm
  • Breite: 780 mm
  • Höhe: 1.120 mm (ohne Spiegel)
  • Sitzhöhe: 800 mm
  • Gewicht: 135 kg (fahrbereit)
  • Tankinhalt: ca. 13 Liter
  • Verbrauch: ca. 2,3L/100km
  • Klassisches Scrambler-Design
  • Vintage-Sattel für Fahrer und Beifahrer
  • LED-Beleuchtung vorne und hinten
  • Kombiinstrument im Vintage-Stil mit analog-digitaler Anzeige
  • ABS für zusätzliche Sicherheit

Design und Ästhetik

Meines Erachtens ist die Rayburn 125 ist ein Paradebeispiel für zeitlosen Stil und Vintage-Flair. Mit ihrem klassischen Scrambler-Design und den liebevollen Details erobert sie die Herzen derjenigen, die das Besondere suchen. Der doppelsitzige Vintage-Sattel, der luftgekühlte Einzylinder und der Retro-Tank sind nur einige der Elemente, die das Design der Rayburn prägen. Die Lackierungsoptionen, einschließlich mattem Schwarz und glänzendem Bordeauxrot, verleihen dem Motorrad eine edle Note.

Brixton Rayburn 125 Test

Motor und Leistung

Unter der charmanten Vintage-Verkleidung verbirgt sich ein zuverlässiger 125 cm³ Viertaktmotor. Die Leistung, obwohl bescheiden, reicht für den urbanen Verkehr und gemütliche Landstraßenfahrten aus. Mit etwa 11 PS bietet die Rayburn eine ausgewogene Leistung, die besonders für Einsteiger und Stadtfahrer ansprechend ist. Damit erreicht sie eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 99km/h. Der Motor ist sparsam im Verbrauch, was zu einer beeindruckenden Reichweite pro Tankfüllung führt.

Das manuelle Fünfganggetriebe ermöglicht eine präzise Kontrolle über die Leistungsentfaltung und trägt zum traditionellen Fahrgefühl bei. Somit lädt diese 125er dazu ein, gemütlich durch die Stadt zu gleiten und dabei das sanfte Brummen des Einzylinders zu genießen.

Brixton Rayburn 125 Motor

Fahrverhalten und Handling

Während dem Test überrascht die Brixton Rayburn 125 mit ihrem angenehmen Fahrverhalten und der einfachen Handhabung. Mit einem Gewicht von etwa 135 kg (fahrbereit) ist sie leicht zu manövrieren und eignet sich ideal für den Stadtverkehr. Das Fahrwerk, bestehend aus einer Teleskopgabel vorne und einem Zentralfederbein hinten, sorgt für ausreichenden Komfort auf verschiedenen Straßenbelägen.

In Kurven zeigt dieses Modell eine solide Stabilität, und das Motorrad reagiert präzise auf Lenkbewegungen. Die aufrechte Sitzposition und der breite Lenker fördern das entspannte Fahrgefühl und machen sie zu einem angenehmen Begleiter für Fahrten durch die Stadt oder über Land.

Komfort und Ergonomie der Brixton Rayburn 125

Weiters punktete die Rayburn 125 während des Tests mit einem durchdachten Sitzdesign, das sowohl für Fahrer als auch für Beifahrer bequem ist. Der Vintage-Sattel bietet ausreichend Platz und die ergonomische Gestaltung fördert eine natürliche Sitzposition. Ebenso sind die Fußraster so platziert, dass sie einen entspannten Kniewinkel ermöglichen.

Was die Handhabung des Motorrads betrifft, ist diese unkompliziert, und die Schalter und Hebel sind gut erreichbar. Auch auf längeren Fahrten bleibt meiner Erfahrung nach der Komfort erhalten, und die Rayburn beweist, dass Stil nicht auf Kosten der Bequemlichkeit gehen muss.

Technologie und Ausstattung

Obwohl die Rayburn auf traditionellem Design basiert, ist sie dennoch mit moderner Technologie ausgestattet. Das Kombiinstrument im Vintage-Stil kombiniert analoge und digitale Elemente, darunter eine Geschwindigkeitsanzeige, eine Tankanzeige und einen Kilometerzähler. Die LED-Beleuchtung vorne und hinten verleiht dem Motorrad nicht nur einen modernen Touch, sondern verbessert auch die Sichtbarkeit im Verkehr.

Ein ABS-System sorgt für zusätzliche Sicherheit und trägt dazu bei, dass die Rayburn den aktuellen Standards entspricht. Die einfache Elektrik und die zuverlässige Technologie machen sie zu einem unkomplizierten Motorrad, das sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Fahrer attraktiv ist.

Brixton Rayburn 125 Höchstgeschwindigkeit

Alltagstauglichkeit und Wartung

In erster Linie ist dieses Bike als Stadtmotorrad konzipiert, und in diesem Bereich glänzt sie. Ihre Wendigkeit, der sparsame Verbrauch (2,3l/100km) und die bequeme Sitzposition machen sie zu einem idealen Begleiter für tägliche Fahrten durch die Stadt. Der Tankinhalt von etwa 13 Litern ermöglicht überdies eine respektable Reichweite zwischen den Tankstopps.

Ebenso die Wartung der Brixton Rayburn 125 gestaltet sich als unkompliziert, und die meisten Wartungsarbeiten können problemlos in einer Werkstatt durchgeführt werden. Die Zuverlässigkeit des Viertaktmotors und die hochwertige Verarbeitung tragen dazu bei, dass sie nicht nur stilvoll, sondern auch wartungsfreundlich ist.

Wartung und Service

Die Wartungsintervalle der Brixton Rayburn 125 entsprechen denen anderer Modelle der Brixton 125er Serie. Dies beinhaltet eine erste Überprüfung nach den ersten 1000 km oder im ersten Betriebsmonat, gefolgt von wiederkehrenden Überprüfungen alle 4000 km oder halbjährlich. Zusätzliche Wartungseinsätze sind nach Erreichen von 7000 km oder einem Jahr, 10000 km oder anderthalb Jahren und 13000 km oder zwei Jahren vorgesehen. Weitere Informationen stehen im Serviceheft.

Fazit nach dem Brixton Rayburn 125 Test

Die Brixton Rayburn 125 ist meiner Erfahrung nach mehr als nur ein Motorrad – sie ist ein Statement. Mit ihrem charakteristischen Vintage-Stil, der soliden Leistung und der alltagstauglichen Handhabung füllt sie eine Nische, die viele Fahrer anspricht. Ob für den täglichen Weg zur Arbeit, entspannte Wochenendfahrten oder einfach nur, um im Stil durch die Stadt zu gleiten, die Rayburn bietet eine gelungene Mischung aus Vergangenheit und Gegenwart. Ihr Charme liegt nicht nur im Äußeren, sondern auch in der Art und Weise, wie sie Fahrspaß und Alltagstauglichkeit gekonnt vereint. Mein Test war somit ein voller Erfolg!

Brixton Rayburn 125 Erfahrung

Rayburn 125 Preis

Der Preis für die Brixton Rayburn 125 kann je nach Standort, Ausstattungsoptionen und zusätzlichen Zubehörteilen variieren. Im Allgemeinen kannst du mit einem Startpreis von ca. 3.199€ für das Standardmodell rechnen. 

  • Royal Blue Matt / Horizon Blue Matt 3.199€
  • Bullet Silver / Sterling Grey 3.199€

Händler in deiner Nähe: mehr dazu hier!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

BMW R 1250 RS Erfahrung
BMW R 1250 RS: Test-und Erfahrungsbericht

Die BMW R 1250 RS, ein Sporttourer, der die Eleganz des Tourens mit der Agilität eines Sportbikes vereint. In diesem ausführlichen Erfahrungsbericht teile ich meine Erlebnisse und Eindrücke nach dem Test dieses faszinierenden Motorrads. Von der bahnbrechenden…

Weiterlesen »
Honda CB500X Erfahrung
Honda CB500X: Erfahrungsbericht

Mit einer maximalen Leistung von 48PS PS (35 kW) bei 8.500 U/min und einem maximalen Drehmoment von 43 Nm bei 6.500 U/min bietet sie eine beeindruckende Leistung, die sowohl für schnelle Autobahnfahrten als auch für anspruchsvolles Gelände geeignet ist.

Weiterlesen »
Kawasaki ZH2 Erfahrung
Kawasaki ZH2: Erfahrungsbericht

Die Kawasaki Z H2, ein Motorrad, das den Begriff „Kraft“ neu definiert und mit futuristischem Design sowie modernster Technologie beeindruckt. In diesem umfassenden Erfahrungsbericht werde ich meine Erlebnisse und Eindrücke nach intensivem Testen dieses beeindruckenden Supercharged-Bikes teilen…

Weiterlesen »