Brixton XS 125: Test-und Erfahrungsbericht

Brixton XS 125 Test

Übersicht

Knackiger Test der Brixton XS 125

Die Brixton XS 125, ein Motorrad, das sich als Einstieg in die Welt des motorisierten Zweiradfahrens positioniert, verspricht Stil, Wirtschaftlichkeit und Fahrspaß. In diesem ausführlichen Testbericht werde ich meine umfassenden Erfahrungen mit diesem flinken Bike teilen. Von der ersten Begegnung mit dem charakteristischen Design bis zur ihrer einzigartigen Kompaktheit.

Brixton XS 125 Test

Technische Daten zur Brixton XS 125 (Crossfire)

  • Hersteller: KSR Group (Österreich)
  • Baujahr: ab 2017
  • Hubraum: 125 cm³
  • Motortyp: Luftgekühlter, 4-Takt, Einzylinder
  • Leistung: ca. 11 PS (8,1 kW) bei 9.000 U/min
  • Höchstgeschwindigkeit: 95km/h
  • Drehmoment: 9,5 Nm bei 6.500 U/min 
  • 5-Gang-Getriebe
  • Teleskopgabel vorne
  • Zentralfederbein hinten
  • Vorne: Scheibenbremse
  • Hinten: Trommelbremse
  • Vorne: 110/70-17
  • Hinten: 130/70-17
  • Länge: 1.980 mm
  • Breite: 735 mm
  • Höhe: 1.040 mm (ohne Spiegel)
  • Sitzhöhe: 760 mm
  • Gewicht: 134 kg (fahrbereit)
  • Tankinhalt: ca. 11 Liter
  • Verbrauch: ca. 2,4L/100km
  • Klassisches Design mit Café Racer-Elementen
  • Sparsamer Verbrauch und wirtschaftlicher Betrieb
  • Erschwinglicher Preis für Einsteiger und preisbewusste Fahrer
  • Verfügbar in verschiedenen Farbvarianten

Design und Ästhetik

Ohne zu zögern fällt die Brixton XS 125 sofort durch ihr klassisches, an Café Racer erinnerndes Design auf. Der Tank mit den markanten Seitenteilen und die schlanken Linien verleihen dem Motorrad einen zeitlosen Charme. Die Lackierung und die Verarbeitungsqualität sind bemerkenswert, besonders wenn man den Preisbereich berücksichtigt, in dem sich dieses Modell positioniert. Das kompakte, aber dennoch robuste Erscheinungsbild der zieht Blicke auf sich und erweckt den Eindruck, dass dieses Motorrad mehr als nur ein preisgünstiges Einstiegsmodell ist.

Brixton XS 125 Erfahrung

Motor und Leistung der Brixton XS 125

Sie ist mit einem luftgekühlten Einzylinder-Viertaktmotor ausgestattet, der eine Hubraumgröße von 125 cm³ aufweist. Die Leistung liegt im Bereich von 11 PS, was für eine 125er im Alltag mehr als ausreichend ist. Die Brixton XS 125 bietet im Test eine solide Beschleunigung und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 98 km/h.

Der Motor zeichnet sich durch eine zuverlässige Performance aus und bietet einen angenehmen, vibrationsarmen Betrieb. Das manuelle Fünfganggetriebe ermöglicht präzise Schaltvorgänge, wodurch sich das Motorrad auch für Fahranfänger gut eignet.

Fahrverhalten und Handling

Überdies zeigt sich Brixton XS 125 Crossfire agil und leicht beherrschbar, insbesondere im städtischen Umfeld. Mit einem Gewicht von etwa 134 kg (fahrbereit) ist sie einfach zu manövrieren und bewältigt spielend enge Kurven. Die aufrechte Sitzposition und der breite Lenker tragen zur Fahrstabilität und Kontrolle bei.

Das Fahrwerk, bestehend aus einer Teleskopgabel vorne und einem Federbein hinten, ist auf den täglichen Einsatz ausgelegt. Auf unebenen Straßen bewältigt die XS 125 Unebenheiten souverän, ohne dabei den Fahrkomfort zu vernachlässigen.

Komfort und Ergonomie

Die Sitzposition der XS 125 während des Tests war angenehm aufrecht und bietet einen guten Überblick über den Verkehr. Der Sitz selbst ist ausreichend gepolstert, was besonders auf längeren Fahrten geschätzt wird. Ebenso sind die Fußraster in einer komfortablen Position platziert und ermöglichen eine entspannte Haltung.

Auch wenn die Sitzposition für den Fahrer ausgerichtet ist, bietet der Soziussitz genügend Platz für kürzere Fahrten zu zweit (meiner Erfahrung nach absolut praktisch und sorgt auch für viel Spaß). Die insgesamt ergonomische Gestaltung trägt dazu bei, dass sich Fahrer unterschiedlicher Größen auf der XS 125 wohlfühlen können.

Brixton XS 125 Sitzhöhe
Brixton XS 125 Test

Technologie und Ausstattung

In puncto Technologie bietet die Brixton XS 125 meiner Meinung nach das, was man von einem Motorrad in dieser Klasse erwarten kann. Ein analoges Rundinstrument kombiniert Geschwindigkeitsanzeige und Drehzahlmesser, während eine kleine digitale Anzeige Informationen wie den Kilometerstand und die Tankanzeige liefert.

Betreffend der Bremsanlage verfügt die Brixton über eine Scheibenbremse vorne und eine Trommelbremse hinten, die für die meisten Situationen ausreichend ist. Ein Antiblockiersystem (ABS) wäre zwar wünschenswert, ist jedoch in dieser Preisklasse oft nicht Standard.

Brixton XS 125 Test

Alltagstauglichkeit und Wirtschaftlichkeit

Meiner Erfahrung nach ist die XS 125 ein zuverlässiger Begleiter für den täglichen Gebrauch. Mit einem sparsamen Kraftstoffverbrauch von ca. 2,4l/100km und einem Tankvolumen von etwa 11 Litern bietet sie eine ausreichende Reichweite für Pendler und Stadtverkehr. Die geringen Betriebskosten machen dieses Motorrad auch für Fahranfänger und preisbewusste Fahrer attraktiv.

Die Wartung ist ebenso einfach und kostengünstig, was die XS 125 zu einem unkomplizierten Motorrad macht. Der Sitzplatz unter der Sitzbank bietet etwas Stauraum für kleine Gegenstände, was die Alltagstauglichkeit zusätzlich erhöht.

Wartung und Service

Die Wartungsintervalle für die Brixton XS 125 sind identisch mit denen anderer Brixton 125 Modelle. Dazu gehören Kontrollen nach 1000 km oder im ersten Monat und dann regelmäßig alle 4000 km oder alle 6 Monate. Weitere Wartungsarbeiten sind bei 7000 km oder 12 Monaten, 10000 km oder 18 Monaten und 13000 km oder 24 Monaten fällig. Mehr Informationen findest du im Serviceheft.

Fazit des Brixton XS 125 Test-Erfahrungsberichts

Die Brixton XS 125 erfüllt im Test die Erwartungen an ein preisgünstiges Einstiegsmodell und bietet darüber hinaus einen Hauch von Stil und Charakter. Ihr klassisches Design, die ausgewogene Leistung und das handliche Handling machen sie zu einer attraktiven Wahl für Fahrer, die nach einem unkomplizierten, aber dennoch stilvollen Motorrad suchen.

Für Fahranfänger bietet die XS 125 Crossfire eine leicht zu handhabende Plattform, um die Grundlagen des Motorradfahrens zu erlernen und erste Erfahrungen zu sammeln. Auch erfahrene Fahrer, die nach einem zuverlässigen und wirtschaftlichen Stadtflitzer suchen, werden in diesem Modell einen verlässlichen Begleiter finden.

Insgesamt ist die Brixton XS 125 ein gelungenes Einstiegsmodell, das durchaus mehr als nur die Grundanforderungen erfüllt. Mit ihrem erschwinglichen Preis, dem ansprechenden Design und der soliden Leistung fährt die XS 125 in die Herzen derjenigen, die den Motorradspaß auf entspannte Weise erleben möchten.

Brixton XS 125 Erfahrung

XS 125 Preis

Der Preis für die Brixton XS 125 kann je nach Standort, Ausstattungsoptionen und zusätzlichen Zubehörteilen variieren. Im Allgemeinen kannst du mit einem Startpreis von ca. 2.399€ für das Standardmodell rechnen. 

  • Clockwork Orange (CBS) 2.399€
  • Cargo Green 2.399€
  • Backstage Black 2.399€

Händler in deiner Nähe: mehr dazu hier!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

BMW R 1300 GS Erfahrung
BMW R 1300 GS: Test-und Erfahrungsbericht

Die BMW R 1300 GS (Triple Black) ist zweifellos eine Legende im Bereich der Reiseenduros. Als das Flaggschiff von BMW Motorrad verkörpert sie das Beste aus beiden Welten – ultimativen Fahrkomfort auf langen Strecken und beeindruckende Geländetauglichkeit.

Weiterlesen »