Übersicht

Aufregender Test der Honda CB 750 Hornet

Seit ihrem Debüt im Jahr 1969 hat dieses Modell die Motorradwelt revolutioniert und den Standard für Sporttourer und Naked Bikes gesetzt. Als eine der ersten Serienmotorräder mit einem Vierzylindermotor setzte die Honda CB 750 Hornet neue Maßstäbe in Sachen Leistung, Zuverlässigkeit und Fahrbarkeit. Auch im Jahr 2024 bleibt dieses Naked Bike eine zeitlose Legende, die von Motorradfahrern auf der ganzen Welt verehrt wird. In diesem Testbericht möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen. 

Honda CB 750 Hornet Test

Technische Daten

  • Hersteller: Honda Motor Co., Ltd. (Japan)
  • Baujahr: 2023
  • Motor: Flüssigkeitsgekühlter, Zweizylinder-Viertaktmotor
  • Hubraum: 750ccm
  • Leistung: 92PS (67,5kW) beim 9.500 U/min
  • Drehmoment: ca. 75 Nm bei 7.250 U/min
  • Höchstgeschwindigkeit: ca. 205 km/h
  • Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe
  • Bremsen: Scheibenbremsen vorne und hinten
  • ABS: ja
  • Verbrauch: 4,3 l/100km
  • Reifen: vorne 120/70 R17, hinten 160/60 R17
  • Gewicht: ca. 190 kg

Design und Styling

Mit ihrer gelben Lackierung fällt die Honda CB 750 Hornet, egal wo, sofort auf. Ihr aggressives und muskulöses Design verkörpert die pure Kraft und Leistungsfähigkeit, für die Honda bekannt ist. Die scharfen Linien, das markante LED-Scheinwerferdesign und die aerodynamische Verkleidung verleihen ihr einen modernen und dennoch zeitlosen Look. Das hochwertige Finish und die Liebe zum Detail machen dieses Naked Bike zu einem echten Hingucker, der die Blicke auf sich zieht, egal wo man unterwegs ist.

Honda CB 750 Hornet Preis
Honda CB 750 Hornet Test

Leistung und Fahrverhalten

Unter der Haube der Honda CB 750 Hornet verbirgt sich ein kraftvoller Vierzylinder-Reihenmotor mit einem Hubraum von 748 cm³. Mit einer maximalen Leistung von 67,5 kW (92 PS) bei 9.500 U/min und einem maximalen Drehmoment von 75 Nm bei 7.250 U/min bietet die sie erfahrungsgemäß eine beeindruckende Beschleunigung und eine herausragende Performance in jeder Fahrsituation. Das Drehmoment ist dabei immer spürbar und sorgt für ein kraftvolles Fahrerlebnis, das seinesgleichen sucht. Dabei erreicht sie eine Höchstgeschwindigkeit von knapp 205km/h, welche bei Test straßenbedingt jedoch nicht erreicht wurde. 

Überdies ist das Fahrverhalten dieses Honda-Modells präzise, agil und äußerst kontrollierbar. Dank ihres stabilen Fahrwerks und ihrer ausgewogenen Gewichtsverteilung lässt sich die Hornet mühelos durch enge Kurven und schnelle Geraden manövrieren. Dabei sind die Bremsen meiner Erfahrung nach kraftvoll und gut dosierbar, was ein sicheres Abbremsen in jeder Situation ermöglicht. Ein dynamische Fahrerfahrung garantiert hierbei das direkte Handling, welches direkt und reaktionsschnell arbeitet. 

Komfort und Ergonomie

Trotz ihres sportlichen Charakters bietet die Honda CB 750 Hornet eine überraschend komfortable Sitzposition. Ein ergonomisch geformter Sitz und der breite Lenker ermöglichen eine aufrechte und entspannte Haltung, die auch auf längeren Fahrten für höchsten Komfort sorgt. Weiters sind die Fußrasten optimal positioniert und boten beim Motorradtest eine natürliche Sitzposition, die eine gute Kontrolle über das Motorrad ermöglicht.

Meiner Erfahrung nach sind die Bedienelemente der Honda CB 750 Hornet intuitiv angeordnet und leicht zu erreichen. Das gut ablesbare TFT-Display bietet alle wichtigen Informationen auf einen Blick, darunter Geschwindigkeit, Drehzahl, Kraftstoffstand und mehr. Eine praktische USB-Ladebuchse ermöglicht es, unterwegs Mobiltelefone oder andere elektronische Geräte aufzuladen, was besonders auf längeren Fahrten praktisch ist.

Honda CB 750 Hornet Sitzhöhe

Ausstattung und Technologie

Hierbei handelt es sich um ein Motorrad welches nicht nur gut aussieht, sondern auch mit einer Vielzahl von modernen Features und Technologien ausgestattet ist. Diese verbessern das Fahrerlebnis und erhöhen ebenso die Sicherheit. Dazu gehören unter anderem ein Traktionskontrollsystem, ein ABS-System und verschiedene Fahrmodi, die es dem Fahrer ermöglichen, das Motorrad an seine individuellen Vorlieben anzupassen.

Probleme und Lösungen

Honda ist bekannt für seine Zuverlässigkeit und Langlebigkeit, und viele Besitzer berichten von einer reibungslosen Fahrerfahrung ohne größere Probleme (bei allen Modellen). Auch ich konnte beim Honda CB 750 Hornet Test keine Probleme oder ähnliches feststellen. Mit regelmäßiger Wartung und Pflege können Fahrer eine lange Lebensdauer und hohe Leistungsfähigkeit ihrer Maschine erwarten. Problemloses Fahren ist zwar nie garantiert aber mit der Hornet sicherlich um ein vielfaches wahrscheinlicher.

Wartung und Service

Die Wartungsintervalle für die Honda CB 750 Hornet können je nach Modelljahr und Herstellerempfehlungen variieren. Die erste Inspektion erfolgt nach 1.000 km oder im ersten Monat nach dem Kauf.

Regelmäßige Wartungsarbeiten (Service) alle 6.000 bis 12.000 Kilometer oder einmal im Jahr empfohlen. Diese Wartungsarbeiten umfassen typischerweise Öl- und Filterwechsel, Inspektionen der Bremsen, Kontrolle der Flüssigkeitsstände, Überprüfung der Reifen und allgemeine Inspektionen der Maschine. 

Es ist jedoch wichtig, die spezifischen Empfehlungen des Herstellers in der Bedienungsanleitung oder beim autorisierten Händler zu überprüfen, um sicherzustellen, dass die Wartungsarbeiten gemäß den richtigen Zeitintervallen durchgeführt werden.

Fazit zum Honda CB 750 Hornet Test-Erfahrungsbericht

Insgesamt hat mich die Honda CB 750 Hornet mit ihrer beeindruckenden Leistung, ihrem markanten Design und ihrer legendären Zuverlässigkeit beim Test voll und ganz überzeugt. Als zeitloser Klassiker und ultimatives Naked Bike bietet sie meiner Erfahrung nach ein unvergleichliches Fahrerlebnis, das jeden Motorradenthusiasten begeistern wird. Wer auf der Suche nach einem leistungsstarken und dennoch komfortablen Motorrad ist, das Fahrspaß und Alltagstauglichkeit vereint, sollte dieses Bike definitiv einer Testfahrt unterziehen.

Honda CB 750 Hornet Erfahrung

Der Preis

Um aktuelle Preise für die Honda CB 750 Hornet zu erhalten, empfehle ich dir direkt einen Händler zu kontaktieren. Die 2024er Ausführung betrögt aktuell ca. 8.890€. Mehr dazu findest du auf unserer Händlerseite. 

Händler in deiner Nähe: mehr dazu hier!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Piaggio 1 Erfahrung
Piaggio 1: Der E-Scotter im Test

Der Piaggio 1 ist in Varianten mit Geschwindigkeiten von 45 oder 60 km/h erhältlich. Beide Modelle, der Piaggio 1 und der Piaggio 1+, haben eine maximale Geschwindigkeit von 45 km/h und unterscheiden sich lediglich in der Akkukapazität.

Weiterlesen »
Microcar Isetta
Microcar Isetta: Kult BMW der 1950er Jahre

Die BMW Isetta (auch genannt Microcar Isetta) ein ikonisches Microcar der 1950er Jahre, bleibt ein faszinierendes Symbol für innovatives Design und urbane Mobilität. In diesem Artikel werfen wir einen ausführlichen Blick auf die Geschichte, die technischen Daten, das Design, die Technik und den kulturellen Einfluss dieser bemerkenswerten Fahrzeugklasse.

Weiterlesen »
Piaggio Medley 125S Test
Piaggio Medley 125S: Test-Erfahrungsbericht

Unter der Verkleidung des Piaggio Medley 125S verbirgt sich ein leistungsstarker Einzylinder-Viertaktmotor, der mit 125 cm³ Hubraum ausreichend Kraft für dynamisches Fahren bietet. Mit einer maximalen Leistung von 9 kW (12,2 PS) bei 8.750 U/min und einem Drehmoment von…

Weiterlesen »