Übersicht

Spannender V7 Stone Test

Die Moto Guzzi V7 Stone verkörpert die Essenz des italienischen Motorradbaus und bietet ein unvergleichliches Fahrerlebnis, das Tradition und Moderne auf einzigartige Weise vereint. In diesem ausführlichen Erfahrungsbericht werde ich meine persönlichen Eindrücke und Erfahrungen mit der V7 Stone teilen. Dabei testen wir ihre Leistung auf der Straße und werden die einzigartigen Merkmale dieses ikonischen Motorrads hervorheben.

Moto Guzzi V7 Stone Test

Technische Daten zur Moto Guzzi V7 Stone

  • Hersteller: Moto Guzzi (Italien)
  • Baujahr: ab 2021
  • Motor: Luftgekühlter 90°-V2-Viertaktmotor
  • Hubraum: 853 cm³
  • Leistung: 52 PS (ca. 38 kW) bei 6.200 U/min
  • Drehmoment: 60 Nm bei 4.900 U/min
  • Höchstgeschwindigkeit: ca. 175 km/h
  • Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe
  • ABS: ja
  • Tankinhalt: 21 Liter
  • Reifen: vorne: 100/90-18, hinten: 130/80-17
  • Gewicht: ca. 189 kg

Design und Ästhetik

Schon auf den ersten Blick fällt auf, dass die V7 Stone ein wahres Meisterwerk mit einer unverkennbaren Handschrift von Moto Guzzi ist. Ihr minimalistisches und zugleich markantes Erscheinungsbild verleiht ihr eine zeitlose Eleganz, die die Blicke auf sich zieht. Das charakteristische V2-Motorlayout und die klaren Linien verleihen der V7 Stone einen unverwechselbaren Charme und einen Hauch von Nostalgie, der die Herzen von Motorrad-Enthusiasten höher schlagen lässt. Das matte Finish und die dezenten Farboptionen unterstreichen den rebellischen Charakter der V7 Stone und machen sie zu einem wahren Kunstwerk auf zwei Rädern.

Moto Guzzi V7 Stone Test

Komfort und Ergonomie

Trotz ihres schlanken Erscheinungsbildes bietet dieses Motorrad beim Test einen überraschend hohen Komfort für den Fahrer. Die entspannte Sitzposition (Sitzhöhe ca. 770mm) und der bequeme Sattel ermöglichen es dem Fahrer, lange Strecken zurückzulegen, ohne sich müde zu fühlen. Ebenso ergonomisch geformt sind die Bedienelemente und der gut positionierte Lenker. Diese sorgen für eine intuitive Handhabung und eine präzise Kontrolle über das Motorrad. Auch die Fußraster sind optimal positioniert und bieten eine bequeme Fahrposition, welche die Fahrerfahrung noch angenehmer macht.

Motorleistung und Fahrverhalten

Angetrieben wird die Moto Guzzi V7 Stone von einem luftgekühlten 850-ccm-V2-Motor angetrieben, der eine beeindruckende Leistung von 52 PS (ca. 38 kW) und ein kraftvolles Drehmoment (60 Nm bei 4.900 U/min) liefert. Die Leistungsentfaltung ist linear und kontrollierbar, was ein müheloses Beschleunigen und Überholen in allen Fahrsituationen ermöglicht. Damit wird eine Höchstgeschwindigkeit von knapp 175km/h erreicht.

Überdies reagiert der Motor prompt auf Gasbefehle und bietet eine gleichmäßige Leistungsentfaltung über das gesamte Drehzahlband hinweg. Das Fahrverhalten der V7 Stone ist agil und präzise, wobei sie sich mühelos durch enge Kurven und auf kurvigen Straßen bewegt. Die Bremsen bieten eine solide Verzögerung und ermöglichen ein sicheres Anhalten in allen Situationen.

Technologie und Ausstattung

Obwohl die Moto Guzzi V7 Stone den klassischen Stil von Moto Guzzi verkörpert, verfügt sie über moderne Technologie und Ausstattungsmerkmale, die das Fahrerlebnis verbessern und optimieren. Dazu gehören ein ABS-System, eine Traktionskontrolle und eine digitale Instrumentenanzeige, die wichtige Fahrinformationen wie Geschwindigkeit, Drehzahl und Kraftstoffstand liefert. Diese modernen Funktionen fügen sich nahtlos in das Retro-Design des Motorrads ein und bieten dem Fahrer zusätzliche Sicherheit und Komfort. Das ist meiner Erfahrung nach auch absolut ausreichend und machte die Testfahrt umso spannender.

Moto Guzzi V7 Stone Erfahrung

Probleme und Lösungen

Trotz ihrer unbestreitbaren Attraktivität und ihres einzigartigen Charakters kann die Moto Guzzi V7 Stone gelegentlich auf Herausforderungen stoßen, die jedoch als Chancen zur Weiterentwicklung betrachtet werden können. Hier sind einige Aspekte, die zwar möglicherweise als Probleme wahrgenommen werden könnten, jedoch eine positive Perspektive bieten:

Einige Fahrer könnten die spürbaren Vibrationen bei höheren Geschwindigkeiten bemerken. Diese charakteristischen Vibrationen verleihen jedoch diesem Motorrad eine markante Persönlichkeit und unterstreichen ihr authentisches Fahrerlebnis. Sie sind ein Zeichen für die lebendige Energie des Motors und verstärken die Verbindung zwischen Fahrer und Maschine.

Die V7 Stone mag weniger Stauraum bieten als einige andere Motorräder ihrer Klasse. Doch diese Begrenzung ermutigt die Fahrer, leichter zu reisen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Sie fördert eine minimalistische Lebensweise und trägt zu einem unbeschwerten Fahrerlebnis bei, das die Freude am Fahren in den Vordergrund stellt.

Aufgrund ihres robusten Designs könnte dieses Moto Guzzi Modell bei niedrigen Geschwindigkeiten etwas anspruchsvoller zu handhaben sein. Diese Herausforderung bietet jedoch eine Gelegenheit zur Verbesserung der Fahrtechnik. Durch die Beherrschung der Kunst des langsamen Fahrens können Fahrer ihre Fähigkeiten erweitern und ein tieferes Verständnis für die Dynamik ihres Motorrads entwickeln.

Wartungsintervalle und Service

Die erste Wartung (Service) sollte in der Regel nach 500km oder im ersten Monat nach Kauf des Motorrades erfolgen. Dies dient dazu, sicherzustellen, dass das Motorrad ordnungsgemäß eingefahren und überprüft wird.

Nach der ersten Wartung sollten regelmäßige Wartungsintervalle von etwa 6.000 bis 10.000 Kilometern erfolgen, abhängig von den Serviceanforderungen und dem Modelljahr der V7 Stone. Es ist wichtig, die genauen Wartungsintervalle und -anforderungen in der Bedienungsanleitung des Motorrads zu überprüfen, da diese von Modell zu Modell und von Jahr zu Jahr variieren können.

Fazit zum Moto Guzzi V7 Stone Test-Erfahrungsbericht

Insgesamt hat die Moto Guzzi V7 Stone meine Erwartungen übertroffen. Beim Test hast sie  mich mit ihrem zeitlosen Design, ihrer kraftvollen Leistung und ihrem erstklassigen Fahrverhalten beeindruckt. Sie verkörpert erfahrungsgemäß die Essenz des italienischen Motorradbaus und bietet ein Fahrerlebnis, das Tradition und Moderne auf einzigartige Weise vereint. Die V7 Stone ist nicht nur ein Motorrad, sondern ein Lebensstil, der die Freiheit, die Leidenschaft und die Schönheit des Motorradfahrens auf authentische und unvergessliche Weise feiert. Wer ein Motorrad sucht, das Stil und Leistung auf harmonische Weise vereint, wird mit der Moto Guzzi V7 Stone sicherlich nicht enttäuscht sein und um so manche Erfahrung reicher werden.

Moto Guzzi V7 Stone Erfahrung

V7 Stone Preis

Der Preis für die Moto Guzzi V7 Stone kann je nach Standort, Ausstattungsoptionen und zusätzlichen Zubehörteilen variieren. Im Allgemeinen kannst du mit einem Startpreis von ca. 9.199€ für das Standardmodell rechnen. 

Händler in deiner Nähe: mehr dazu hier!

Weitere Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert