Übersicht

Spannende Testfahrt mit der Suzuki GSX-8S

Die Welt der Nakedbikes bietet eine Fülle an Optionen und da darf die Suzuki GSX-8S natürlich nicht fehlen. Denn dieses Bike beeindruckt mit durchdachter Konstruktion, beeindruckender Leistung und erstklassigen Fahreigenschaften. In diesem Erfahrungsbericht teile ich meine persönlichen Eindrücke von der GSX-8S, die ich während einer ausgiebigen Testfahrt gesammelt habe.

beste 125er

Technische Daten:

  • Hersteller: Suzuki K.K. (Japan)
  • Motor: Zweizylinder-4-Takt-Reihenmotor
  • Verbrauch: 4,2l/100km
  • Hubraum: 776ccm
  • Leistung: 83PS (61KW)
  • Höchstgeschwindigkeit: Ca. 200 km/h
  • Getriebe: Schaltgetriebe, 6 Gang
  • Reifen: Vorne & hinten 17 Zoll
  • Gewicht: Ca. 205 kg

Das Gesamtkonzept und Erster Eindruck

Die GSX-8S präsentiert sich als Nakedbike, das nicht nur durch sein ästhetisches Design, sondern auch durch eine hochwertige Verarbeitung besticht. Der Lack in intensivem Blau, das aggressive Design und die insgesamt robuste Anmutung verleihen dem Motorrad eine gewisse Ernsthaftigkeit. Bei genauerem Hinsehen fallen die durchdachten Details auf, darunter die LED-Tagfahrlichter, der LED-Scheinwerfer und das moderne TFT-Display

Die Sitzbank vereint nicht nur optische Ansprechbarkeit, sondern auch hohen Komfort, während die Sitzposition auf dem Nakedbike ein Gefühl von Kontrolle und Agilität vermittelt.

Suzuki GSX-S 125 Erfahrung

Motor und Fahrverhalten

Der drehmomentstarke Motor der GSX-8S ist zweifellos eine der herausragenden Eigenschaften dieses Nakedbikes. Während der Testfahrt beeindruckte die beeindruckende Laufkultur des Motors, die nicht nur für eine reibungslose Fahrt sorgt, sondern auch ein kraftvolles Fahrerlebnis ermöglicht. Die Stabilität und Präzision des Fahrverhaltens sind bemerkenswert. 

In schnellen Kurven zeigte sie eine ausgezeichnete Schräglagenfreiheit, und die Dosierbarkeit der Bremsen vorne und hinten erfüllt praxistaugliche Standards. Das Handling in engen Kurven ist ausgewogen, und auf der Autobahn beweist sie Stabilität, insbesondere beim Bremsen.

Suzuki GSX-S 125 Motor
Suzuki GSX-S 125 Test

Ergonomie und Bedienung

Die gelungene Ergonomie dieses Modells trägt zu einem weiteren Pluspunkt bei. Die angenehme Sitzhöhe, auch für größere Fahrer, und der gut ausbalancierte Kniewinkel schaffen eine insgesamt komfortable Position. Die hochwertigen Bedienelemente sind gut erreichbar und erscheinen in einem ebenso guten Look. Das TFT-Display ist klar ablesbar, jedoch sind die Einstellmöglichkeiten begrenzt. Dennoch beeinträchtigt dies nicht die grundlegende Funktionalität.

Suzuki GSX-S 125 Test

Fahreindrücke und Praxistauglichkeit

Die Fahreindrücke der Suzuki GSX-8S sind absolut positiv. Das Motorrad zeigt sich stabil und präzise in der Handhabung, die Dosierbarkeit der Bremse ist angenehm, und das Fahrverhalten in Kurven überzeugt. Die Schräglagenfreiheit und das grundlegende Fahrverhalten machen dieses Motorrad zu einem Begleiter für entspannte Fahrten und sportlichere Ausflüge gleichermaßen. In der Praxis erweist sich die GSX-8S als äußerst tauglich. 

Die Haptik der Schalter und Bedienelemente ist gut, die Erreichbarkeit der Schalter ebenso. Die einfache Bedienlogik trägt dazu bei, dass man sich als Fahrer schnell mit dem Motorrad vertraut fühlt. Die praxistauglichen Eigenschaften werden durch den neuen 776ccm Parallel-Twin-Motor mit Suzuki Cross-Balancer Technologie unterstützt, der mit einem maximalen Drehmoment von 78 Newtonmetern bei 6.800 Touren kraftvollen Antrieb bietet.

Ausstattung und Features

Die umfangreiche serienmäßige Ausstattung der GSX-8S ist ein weiteres Highlight. Von den LED-Tagfahrlichtern über den LED-Scheinwerfer bis zum 5-Zoll Farb-TFT-Bildschirm bietet die GSX-8S moderne Technologie. Der USB-Anschluss am Cockpit ermöglicht die bequeme Integration elektronischer Geräte.

Fazit nach dem Suzuki GSX-8S Test

Die Erfahrung mit der Suzuki GSX-8S während meiner Testfahrt offenbart ein Nakedbike mit beeindruckendem Charakter. Der drehmomentstarke Motor und die stabile, präzise Fahrweise beeindrucken, während das ästhetische Design und die hochwertige Verarbeitung den ersten Eindruck nachhaltig prägen. 

Die praxistauglichen Eigenschaften, kombiniert mit moderner Technologie und einer durchdachten Ausstattung, machen dieses Szuzki Modell zu einer empfehlenswerten Wahl für Fahrer, die ein ausgewogenes Motorraderlebnis suchen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Triumph Bobber Bonneville 1200 Erfahrung
Bobber Bonneville 1200: Test-Erfahrungsbericht

Unter der markanten Äußeren der Triumph Bobber Bonneville 1200 verbirgt sich eine beeindruckende Leistung von 78 PS (57,5 kW) bei 6.100 U/min. Ihr luftgekühlter 1200 ccm großer Parallel-Twin-Motor liefert eine kraftvolle Beschleunigung und ein hervorragendes Drehmoment über das gesamte…

Weiterlesen »
Brixton Crossfire 125 Test
Brixton Crossfire 125: Test- und Erfahrungsbericht

Ein Hauch von Nostalgie ist das erste, was auffällt, wenn man die Brixton Crossfire 125 betrachtet. Die klaren Linien, die schlanken Kurven und die minimalistische Verkleidung erinnern an die ikonischen Café Racer der Vergangenheit. Die Zweifarben-Lackierung und die hochglanzpolierten…

Weiterlesen »
Suzuki GSX-S 125 Erfahrungsbericht
Suzuki GSX-S 125: Erfahrungsbericht

Die Suzuki GSX-S 125 betritt die Bühne der Leichtkrafträder mit dem Anspruch, mehr als nur ein Einsteigerbike zu sein. In diesem umfassenden Testbericht werde ich meine persönlichen Erfahrungen mit diesem kompakten Motorrad teilen und aufzeigen, warum es sich lohnt, dieses Modell genauer unter die Lupe zu nehmen.

Weiterlesen »