Vespa Elettrica L3: Test- Erfahrungsbericht

Vespa Elettrica Test

Übersicht

Lautlose Testfahrt mit der Vespa Elettrica 70

Als begeisterter Rollerfahrer hatte ich das Vergnügen, die Vespa Elettrica 70 ausführlich zu testen und möchte nun meine Erfahrungen teilen. Hierbei handelt es sich um eine moderne Interpretation des klassischen Rollers von Vespa, der nun mit einem elektrischen Antrieb ausgestattet ist. In diesem Bericht werde ich auf verschiedene Aspekte eingehen, darunter Design, Leistung, Reichweite, Komfort und Gesamteindruck.

Vespa Elettrica Test

Technische Daten zur Vespa Elettrica 70

  • Hersteller: Piaggio (Italien)
  • Baujahr: ab 2023
  • Motor: bürstenfreier Elektromotor mit KERS
  • Max. Leistung: 4kW
  • Dauerleistung: 4,8PS (3,5kW)
  • Höchstgeschwindigkeit: 70km/h
  • Drehmoment: 6,3Nm
  • Getriebe: Automatikgetriebe (CVT)
  • Batterie: Lithiumbatterie
  • Ladedauer: 4 Stunden
  • Lebensdauer Batterie: 1.000 Ladezyklen (Restkapazität 80%)
  • Gewicht Batterie: 25 kg
  • Bremsen: vorne Scheibe. hinten Trommel
  • Reifen: vorne schlauchlos 120/70-12, hinten schlauchlos 130/70-11
  • Gewicht: ca. 130 kg
  • Sitzhöhe: 790mm

Design und Ästhetik

Wie erwartet bewahrt die Vespa Elettrica 70 das ikonische Design, für das Vespa bekannt ist, und verleiht ihm eine moderne Note. Der Roller behält die charakteristische, geschwungene Karosserieform bei, welche diese Fahrzeuge seit Jahrzehnten auszeichnet. Ebenso präsentiert sie sich mit eleganten Linien und hochwertigen Materialien, die eine zeitlose Eleganz ausstrahlen. Dabei ermöglicht es der elektrische Antrieb, auf einen klassischen Verbrennungsmotor zu verzichten, was zu einem sauberen und schlanken Erscheinungsbild führt. Insgesamt ist dieser Roller meiner Erfahrung nach ein echter Blickfang auf der Straße.

Vespa Elettrica Erfahrung
Vespa Elettrica Test

Leistung und Motor

Angetrieben wird die Elettrica 70 von einem Elektromotor, der eine sanfte und nahezu geräuschlose Leistung liefert. Der Motor bietet ein sofortiges Drehmoment und eine beeindruckende Beschleunigung, die typisch für Elektrofahrzeuge ist. Obwohl die Höchstgeschwindigkeit (70km/h) nicht mit der herkömmlicher Verbrennungsmotoren vergleichbar ist, reicht die Leistung (4,8PS) der Elettrica L3 aus, um im Stadtverkehr mühelos zu navigieren. Die lineare Leistungsabgabe und das Fehlen von Gangwechseln tragen zu einem angenehmen Fahrerlebnis bei, das auch für weniger erfahrene Fahrer leicht zu beherrschen ist.

Reichweite und Batterie

Die Reichweite hängt hierbei von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich des Fahrstils, der Geländebedingungen und der Umgebungstemperatur. In der Regel bietet die Elettrica 70 eine Reichweite von etwa 100 Kilometern pro Ladezyklus. Dies sollte für die meisten täglichen Pendelstrecken ausreichen, insbesondere in städtischen Gebieten. Die Batterie kann an einer herkömmlichen Haushaltssteckdose oder an öffentlichen Ladestationen aufgeladen werden und benötigt je nach Ladeart ca. 4 Stunden, um vollständig aufgeladen zu werden.

Handling und Fahrverhalten

Hierbei bietet die Vespa Elettrica 70 ein agiles und spielerisches Fahrverhalten, das meinem Erfahrungswert nach typisch für Roller dieser Marke ist. Die kompakte Bauweise und das geringe Gewicht machen sie zu einem wendigen Gefährt, das sich mühelos durch den Stadtverkehr schlängelt. Auch die Federung ist ausreichend für die meisten Fahrbahnbedingungen und bietet eine angenehme Fahrt, selbst auf unebenen Straßen.

Komfort und Ausstattung

Wenig überraschend hat dieser Roller einen hohen Komfort für Fahrer und Beifahrer. Die Sitzbank ist großzügig dimensioniert und bietet ausreichend Platz für zwei Personen. Dabei sind die Fußraster gut positioniert und boten während der Testfahrt eine entspannte Sitzposition (Sitzhöhe 790mm). Zusätzlichen Komfort bieten das optionale Windschild und die gepolsterte Sitzbank. In Bezug auf die Ausstattung verfügt die Elettrica 70 über moderne Features wie ein digitales Cockpit mit Geschwindigkeitsanzeige, Reichweitenanzeige und Fahrmodi.

Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit

Meiner Erfahrung nach ist diese Vespa nicht nur ein stilvolles und praktisches Fortbewegungsmittel, sondern auch eine umweltfreundliche Option für urbane Mobilität. Der elektrische Antrieb produziert keine schädlichen Emissionen und trägt somit zur Reduzierung der Luftverschmutzung und des CO2-Ausstoßes bei. Darüber hinaus ist die Wartung eines Elektromotors erfahrungsgemäß einfacher und kostengünstiger als bei einem Verbrennungsmotor, was zu geringeren Betriebskosten führt.

Probleme und Lösungen

Trotz ihrer überzeugenden Eigenschaften sind die Probleme der Vespa Elettrica 70 eher geringfügig bis kaum Vorhanden. Gelegentliche Herausforderungen könnten beispielsweise die begrenzte Reichweite sein, die jedoch durch die wachsende Verfügbarkeit von Ladestationen und verbesserte Batterietechnologien in Zukunft gelöst werden könnten. Auch die Ladezeiten (4 Stunden) könnten als potenzielles Problem betrachtet werden, bieten jedoch die Möglichkeit, die Ladeinfrastruktur weiter auszubauen und die Ladezeiten durch technologische Fortschritte zu verkürzen. Insgesamt sind diese Herausforderungen jedoch eher Anreize für kontinuierliche Innovationen und eine noch bessere Fahrerfahrung mit der Vespa Elettrica 70.

Wartung und Service

Die Wartungsintervalle sind bei diesem Modell erfreulich großzügig, da der Elektromotor im Vergleich zu Verbrennungsmotoren weniger anfällig für Verschleiß ist. Die meisten Wartungsarbeiten konzentrieren sich auf die Überprüfung der Batterie und der Elektronik, was dazu beiträgt, die Betriebskosten niedrig zu halten. Eine regelmäßige Inspektion (Service) kann alle 5.000 bis 10.000 Kilometer erfolgen, was den Fahrern eine sorgenfreie Nutzung ermöglicht. Durch die geringere Anzahl beweglicher Teile im Vergleich zu herkömmlichen Rollern reduzieren sich auch die Wartungskosten und -zeiten erheblich. Das macht diesen Elektroroller zu einer äußerst praktischen und kostengünstigen Option für urbane Pendler.

Fazit zum Vespa Elettrica 70 Test-Erfahrungsbericht

Meine Erfahrungen nach dem Vespa Elettrica 70 Test waren überaus positiv. Sie ist eine überzeugende Alternative für all diejenigen, die nach einem stilvollen und umweltfreundlichen Fortbewegungsmittel suchen. Ihr ikonisches Design, gepaart mit der Leistung und Zuverlässigkeit eines Elektromotors, macht sie zu einer attraktiven Option für den täglichen Gebrauch in der Stadt. Die Elettrica 70 bietet eine gute Reichweite, ein agiles Fahrverhalten und einen hohen Komfort für Fahrer und Beifahrer. Wenn du auf der Suche nach einem Roller bist, der Stil, Nachhaltigkeit und Fahrspaß vereint, solltest du dieses Elektromotorrad definitiv in Betracht ziehen.

Vespa Elettrica Erfahrung

Elettrica 70 Preis

Der Preis für die Vespa Elettrica 70 kann je nach Standort, Ausstattungsoptionen und zusätzlichen Zubehörteilen variieren. Im Allgemeinen kannst du mit einem Startpreis von ca. 8.399€ für das Standardmodell rechnen. 

  • Azzurro Elettrico 8.399€
  • Cromo 8.399€
  • Nero Profondo 8.399€

Händler in deiner Nähe: mehr dazu hier!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Das erste Motorrad der Welt
Das erste Motorrad der Welt: Geburtsstunde einer neuen Ära

Das erste Motorrad der Welt markiert einen Meilenstein in der Geschichte der Fortbewegung, und zwei ikonische Modelle stehen im Mittelpunkt dieser bahnbrechenden Ära: der Daimler Reitwagen und das Hildebrand & Wolfmüller Motorrad. In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf die Vorreiter der Motorrad-Ära. 

Weiterlesen »
Suzuki GSX-S 125 Erfahrungsbericht
Suzuki GSX-S 125: Erfahrungsbericht

Die Suzuki GSX-S 125 betritt die Bühne der Leichtkrafträder mit dem Anspruch, mehr als nur ein Einsteigerbike zu sein. In diesem umfassenden Testbericht werde ich meine persönlichen Erfahrungen mit diesem kompakten Motorrad teilen und aufzeigen, warum es sich lohnt, dieses Modell genauer unter die Lupe zu nehmen.

Weiterlesen »
Yamaha XSR 900 Erfahrung
Yamaha XSR 900: Erfahrungsbericht

Dieses Yamaha-Modell präsentiert sich als ein Motorrad, das die Blicke auf sich zieht. Das Design ist von den legendären Yamaha-Motorrädern der Vergangenheit inspiriert, und dennoch strahlt die XSR 900 eine moderne…

Weiterlesen »