Übersicht

Test der Yamaha XSR 900

Die Yamaha XSR 900 ist eine Hommage an die Vergangenheit, verpackt in einem modernen Gewand. In diesem ausführlichen Erfahrungsbericht möchte ich meine Eindrücke und Erlebnisse mit diesem markanten Motorrad teilen. Von Retro-Designelementen bis hin zur neuesten Technologie – die XSR 900 vereint den Charme vergangener Tage mit zeitgemäßer Leistung.

Yamaha XSR 900 Erfahrung

Technische Daten:

  • Hersteller: Yamaha K.K. (Japan)
  • Baujahr: ab 2016
  • Motor: Dreizylinder-Reihenmotor
  • Hubraum: 847ccm
  • Leistung: 115PS (84,6KW)
  • Höchstgeschwindigkeit: Ca. 210 km/h
  • Getriebe: Schaltgetriebe (6-Gang)
  • ABS: ja
  • Tankinhalt: ca. 14l
  • Gewicht: Ca. 195 kg

Design und Erscheinungsbild

Dieses Yamaha-Modell präsentiert sich als ein Motorrad, das die Blicke auf sich zieht. Das Design ist von den legendären Yamaha-Motorrädern der Vergangenheit inspiriert, und dennoch strahlt die XSR 900 eine moderne Eleganz aus. Das markante Rundlicht, der knappe Höckersitz und die frei liegenden Aluminiumdetails verleihen dem Motorrad einen einzigartigen Retro-Charme.

Das authentische Design wird durch hochwertige Verarbeitung und Lackierung unterstrichen. Ebenso ist dieses Bike ist in verschiedenen Farbvarianten erhältlich, die ihre Persönlichkeit betonen und die Verbindung zur Geschichte der Marke Yamaha verdeutlichen.

Yamaha XSR 900 Erfahrung

Motor und Leistung

Unter der Verkleidung arbeitet ein leistungsstarker Dreizylinder-Reihenmotor. Mit einem Hubraum von 847 cm³ liefert der Motor eine beeindruckende Leistung von etwa 115 PS (84,6 kW) und erreicht damit eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 210 km/h. Das Drehmoment von ungefähr 87,5 Nm sorgt für eine kraftvolle Beschleunigung und eine dynamische Performance.

Die Charakteristik des Dreizylinders verleiht der XSR 900 eine einzigartige Kombination aus Drehfreude und Durchzugsstärke. Die präzise Gasannahme und das knackige Ansprechverhalten machen jede Fahrt mit diesem Bike zu einem Vergnügen.

Yamaha XSR 900

Fahrverhalten und Handling

Die Yamaha XSR 900 bietet ein ausgewogenes Fahrverhalten, das sowohl für entspannte Cruising-Fahrten als auch für dynamische Kurvenfahrten geeignet ist. Das Fahrwerk, bestehend aus einer voll einstellbaren Vorderradgabel und einem einstellbaren Federbein hinten, ermöglicht eine individuelle Anpassung an die persönlichen Vorlieben des Fahrers.

Die Bremsanlage mit ABS sorgt für eine zuverlässige Verzögerung und Sicherheit in allen Fahrsituationen. Überdies reagiert sie präzise auf Lenkbewegungen und vermittelt ein direktes Fahrgefühl. Dank ihrer Wendigkeit ist sie auch im städtischen Verkehr gut manövrierbar.

Komfort und Ergonomie

Die Sitzposition ist auf Komfort und Fahrspaß ausgerichtet. Der Höckersitz vermittelt eine sportliche Haltung, während gleichzeitig ausreichend Platz für Fahrer und Beifahrer vorhanden ist. Die hochwertige Sitzbank bietet genügend Polsterung für längere Fahrten, und die Fußrasten sind so positioniert, dass sie eine entspannte Sitzhaltung ermöglichen.

Die Verkleidung der Yamaha XSR 900 bietet einen gewissen Wetterschutz, und der optionale Windschild kann je nach Fahrerpräferenz angebracht werden. Auch bei längeren Fahrten bleibt der Komfort erhalten, und dieses Modell beweist, dass Retro-Design nicht auf Kosten der Bequemlichkeit gehen muss.

Technologie und Ausstattung

Obwohl die XSR 900 das Erbe der Vergangenheit feiert, ist sie mit modernster Technologie ausgestattet. Das LCD-Cockpit bietet alle erforderlichen Informationen, einschließlich Geschwindigkeit, Drehzahl, Kraftstoffstand und mehr. Die LED-Beleuchtung vorne und hinten sorgt nicht nur für gute Sicht, sondern trägt auch zum zeitgemäßen Erscheinungsbild bei.

Weiters verfügt sie über moderne Fahrassistenzsysteme, darunter ein Traktionskontrollsystem (TCS) und Fahrmodi, die es dem Fahrer ermöglichen, das Motorrad an verschiedene Bedingungen anzupassen. Die optionale Quick Shifter-Funktion ermöglicht ein schnelles und reibungsloses Schalten ohne Kupplung.

Yamaha XSR 900 Test

Alltagstauglichkeit und Wartung

Meiner Erfahrung nach ist das Bike nicht nur ein Motorrad für die Wochenendausfahrt, sondern auch ein zuverlässiger Begleiter im Alltag. Der Tankinhalt von etwa 14 Litern ermöglicht eine akzeptable Reichweite, und der sparsame Verbrauch trägt zur Wirtschaftlichkeit bei. Die Wartungskosten bleiben dank der Qualität und Zuverlässigkeit von Yamaha ebenfalls im Rahmen.

Sie ist nicht nur für kurze Ausflüge ins Grüne geeignet, sondern beweist sich auch als zuverlässiges Fortbewegungsmittel im urbanen Umfeld. Der Stauraum unter dem Sitz bietet Platz für kleinere Gegenstände, und die XSR 900 lässt sich leicht handhaben, auch bei Stop-and-Go-Verkehr.

Fazit nach dem Yamaha XSR 900 Test

Nach dem Yamaha XSR 900 Test, kann ich behaupten, dass sie mehr als nur ein Motorrad ist . Sie ist eine Zeitreise in die Ära der Café Racer, gepaart mit modernster Technologie und Performance. Die Kombination aus Retro-Charme und zeitgemäßer Leistung macht die XSR 900 zu einem einzigartigen Motorrad auf dem Markt. Wer den Spirit vergangener Tage mit der Dynamik der Gegenwart verbinden möchte, wird von der XSR 900 begeistert sein. Somit kann ich jedem nur empfehlen seine eigenen Erfahrungen mit diesem Motorrad zu machen, es wird sich lohnen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge