Das beste A2 Motorrad: Hier sind die TOP 4

Beste A2 Motorrad

Übersicht

Einleitung zum besten A2 Motorrad

Die Führerscheinklasse A2, die für das Fahren von A2-Motorrädern erforderlich ist, hat bestimmte Leistungsbeschränkungen gemäß den EU-Richtlinien. Motorräder der Klasse A2 dürfen eine maximale Nennleistung von 35 kW (ca. 47 PS) haben. Zudem ist das Leistungsgewicht auf 0,2 kW pro Kilogramm begrenzt. Diese Beschränkungen sollen sicherstellen, dass die Motorräder für Fahrer mit weniger Erfahrung angemessen sind und das Unfallrisiko reduzieren. A2-Motorräder bieten eine breite Auswahl an Modellen, die den unterschiedlichen Vorlieben und Bedürfnissen der Fahrer entsprechen, darunter Naked Bikes, Sporttourer, Enduros und Cruiser. Wir haben und das beste A2 Motorrad genauer angesehen…

Was ist das beste A2 Motorrad?

Die besten A2-Motorräder hängen von den individuellen Vorlieben, den Bedürfnissen des Fahrers und dem beabsichtigten Fahrstil ab. Dennoch gibt es einige Modelle, die aufgrund ihrer Beliebtheit, Leistung, Zuverlässigkeit und Fahreigenschaften häufig empfohlen werden. 

Hier sind die TOP 4 A2-Motorräder, die oft als gute Optionen angesehen werden:

4. KTM 390 Duke

Geschwindigkeit: ca. 171 km/h

Die 390 Duke ist eine dynamische und spielerische Option mit einem leistungsstarken 373-ccm-Single-Motor. Sie bietet eine aggressive Optik, agile Handhabung und modernste Technologie. Vor allem in Österreich ist dieses Modell überaus beliebt und oft auf den Straßen zu sehen. 

KTM 390 Duke
KTM 390 Duke

Technische Daten zur KTM 390 Duke

  • Hersteller: KTM (Österreich)
  • Motor: Einzylinder-Viertaktmotor
  • Hubraum: 373 cm³
  • Leistung: 32 kW (ca. 44 PS) bei 9.000 U/min
  • Getriebe: 6-Gang
  • Antrieb: Kette 
  • Bremsen: Scheibenbremsen
  • Gewicht: 149kg

3. Yamaha MT-03

Geschwindigkeit: ca. 160 km/h

Die MT-03 ist ein beliebtes Naked Bike mit einem lebhaften 321-ccm-Zweizylinder-Motor. Sie bietet ein aufregendes Fahrerlebnis und ein modernes Design zu einem vernünftigen Preis. Dabei punktet natürlich die einzigartige japanische Qualität auf allen Ebenen. 

Yamaha MT-03
Yamaha MT-03

Technische Daten zur Yamaha MT-03

  • Hersteller: Yamaha Motor (Japan)
  • Motor: Viertakt-Einzylindermotor
  • Hubraum: 321 cm³
  • Leistung: 30,9 kW (ca. 42 PS) bei 10.750 U/min
  • Getriebe: 6-Gang
  • Antrieb: Kette 
  • Bremsen: Scheibenbremsen
  • Gewicht: 168kg

2. Kawasaki Ninja 400

Geschwindigkeit: ca. 188 km/h

Die Ninja 400 ist eine sportliche Option für Fahrer, die etwas mehr Leistung und einen aggressiven Stil suchen. Mit einem flotten 399-ccm-Motor bietet sie eine gute Mischung aus Leistung und Handhabbarkeit. Im Ranking zum besten A2 Motorrad kommt sie zwar nur auf Platz 2. Dafür ist sie einer Höchstgeschwindigkeit von 188km/h ist sie einer der schnellsten A2 Motorräder. 

bestes a2 Motorrad
Kawasaki Ninja 400

Technische Daten zur Kawasaki Ninja 400

  • Hersteller: Kawasaki Heavy Industries (Japan)
  • Motor: Viertakt-Reihenzweizylinder
  • Hubraum: 399 cm³
  • Leistung: 33,4 kW (ca. 45 PS) bei 10.000 U/min
  • Getriebe: 6-Gang
  • Antrieb: Kette 
  • Bremsen: Scheibenbremsen
  • Gewicht: 168kg

Geschwindigkeit: ca. 175 km/h

Hierbei handelt es sich um unserer Erfahrung nach um das aktuell beste A2 Motorrad auf dem Markt. Die CB500F ist eine vielseitige Naked Bike mit einem zuverlässigen 471-ccm-Parallel-Twin-Motor. Sie bietet eine ausgewogene Leistung, einfache Handhabung und einen erschwinglichen Preis. Einen kompletten Bericht zum „besten“ A2 Motorrad findest du hier

Beste A2 Motorrad
Honda CB500F

Technische Daten zur Honda CB500F

  • Hersteller: Honda Motor Co., Ltd. (Japan)
  • Motor: Reihen-Zweizylinder, flüssigkeitsgekühlt
  • Hubraum: 471ccm
  • Leistung: 48PS (35KW) bei 8.600 U/min
  • Getriebe: 6-Gang
  • Antrieb: Kette 
  • Bremsen: Scheibenbremsen
  • Gewicht: 191kg

Fazit zum besten A2 Motorrad

In unserem Ranking zum besten A2 Motorrad schaffte es die Honda CB500F auf den ersten Platz. Bitte beachte, dass die Bezeichnung „bestes A2 Motorrad“ von verschiedenen Faktoren sowie persönlichen Vorlieben variieren kann. Natürlich gibt es auch andere spannende Bikes, welche hier nicht aufgelistet wurden. Generell sollte man vor dem Kauf einige Modelle ausprobieren und dann eine Entscheidung treffen…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Vespa GTV 300 Test
Vespa GTV 300: Test- Erfahrungsbericht

Als begeisterter Liebhaber von Retro-Motorrollern hatte ich das Vergnügen, die Vespa GTV 300 ausführlich zu testen und möchte nun meine umfassenden Erfahrungen teilen. Die Vespa ist seit Jahrzehnten ein Symbol für italienisches Design und Stil und die GTV 300 setzt diese Tradition fort, indem…

Weiterlesen »
Honda CL500 Test
Honda CL500: Test-Erfahrungsbericht

Die Honda CL500, Teil der legendären CB-Serie von Honda, ist ein zeitloser Klassiker, der für seine vielseitige Leistung, Zuverlässigkeit und robuste Bauweise bekannt ist. Ursprünglich 1974 eingeführt, hat sie sich sowohl auf der Straße als auch im Gelände bewährt…

Weiterlesen »
Microcar Isetta
Microcar Isetta: Kult BMW der 1950er Jahre

Die BMW Isetta (auch genannt Microcar Isetta) ein ikonisches Microcar der 1950er Jahre, bleibt ein faszinierendes Symbol für innovatives Design und urbane Mobilität. In diesem Artikel werfen wir einen ausführlichen Blick auf die Geschichte, die technischen Daten, das Design, die Technik und den kulturellen Einfluss dieser bemerkenswerten Fahrzeugklasse.

Weiterlesen »