Code 111: 125er Bikes mit B-Führerschein

125er Führerschein

Übersicht

125er Füherschein für unter 300€

In Österreich sowie Deutschland kann man ein 125er-Motorrad in Verbindung mit einem B-Führerschein lenken. Dazu benötigt es lediglich einen kleinen Kurs (in Österreich auch Code 111 genannt). Wird er in den Führerschein eingetragen, ist es dem Inhaber oder der Inhaberin gestattet, Motorroller und Motorräder mit einem Hubraum von bis zu 125 ccm und einer Motorleistung von bis zu 11 kW zu fahren, ohne eine zusätzliche Prüfung ablegen zu müssen. Dann spricht man von einem „125er Führerschein“.

Es ist lediglich erforderlich, eine praktische Schulung von mindestens sechs Unterrichtseinheiten zu absolvieren und (anschließend den Code 111) in den B-Schein einzutragen. Eine Prüfung ist nicht notwendig.

In diesem Artikel erfährst du alles weitere zum Führerscheinzusatz für 125-ccm-Motorräder!

Code 111 Führerschein

Zusatz in Deutschland, Code 111 in Österreich

Um in Österreich mit dem B-Führerschein auch ein 125ccm Motorrad zu lenken benötigt es den so genannten Code 111 (Führerschein). Prinzipiell ist dies das selbe Schema wie in Deutschland, nur dass dieser eben Code 111 heiß und das ganze somit etwas vereinfacht. 

Folgende Voraussetzungen gelten

Um den Zusatz (Code 111) in den Führerschein eintragen zu lassen, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. Der Inhaber muss seit mindestens fünf Jahren ununterbrochen im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung der Klasse B sein.
  2. Der Inhaber darf sich nicht mehr in der Probezeit gemäß § 4 des Führerscheingesetzes befinden, nachdem er die Praxis-Schulung absolviert hat.

Welche Motorräder dürfen gefahren werden?

Mit diesem „125er Führerschein“ (Code 111) ist es erlaubt, Motorräder zu fahren, die auch mit einem Führerschein der Klasse A1 gefahren werden dürfen. Diese umfassen Motorräder mit oder ohne Beiwagen, die einen Hubraum von bis zu 125 cm³ haben und eine Motorleistung von höchstens 11 kW (15 PS) aufweisen, sowie ein Verhältnis von Leistung zu Eigengewicht von maximal 0,1 kW/kg.

Schulung für 125er Motorradführerschein (Code 111)

Für die Erlangung des 125 Führerschein (Code 111) ist eine Schulung erforderlich. Personen, die im Besitz eines Führerscheins der Klasse B sind, müssen mindestens sechs Unterrichtseinheiten zu je 50 Minuten absolvieren, entweder bei einem Autofahrerklub oder in einer Fahrschule. Eine Prüfung ist nicht erforderlich.

 
125er Führerschein

Die praktische Schulung zum Führen eines 125-ccm-Motorrads umfasst typischerweise folgende Themen:

  • Grundlegende Erklärungen zur Funktionsweise und Bedienung des Motorrads
  • Praktische Übungen wie Anfahren, Bremsen und Kurvenfahren
  • Durchführung einer Slalomfahrt und einer Zielbremsung auf einem Übungsgelände
  • Bei Bedarf Schaltübungen

Kosten des 125er Füherscheines

Die Kosten für die praktische Schulung variieren je nach Fahrschule oder Autofahrerklub.

  • Beispielweise beträgt die Schulungsdauer für den Code 111 im ÖAMTC-Fahrtechnik-Zentrum sieben Stunden und kostet 269,- Euro.
  • Verschiedene Fahrschulen bieten die sechs erforderlichen Einheiten zu unterschiedlichen Preisen ab 111,- Euro an.

Vor der Schulung ist es wichtig zu klären, ob ein Leihfahrzeug und -helm benötigt werden und ob diese möglicherweise bereits im Preis enthalten sind. Darüber hinaus sollten die Teilnehmer entweder selbst geeignete Handschuhe mitbringen oder sie beim jeweiligen Anbieter ausleihen.

Wo ist der Code 111 gültig?

In den meisten europäischen Ländern ist ein Führerschein der Klasse A1 erforderlich, um ein 125-ccm-Motorrad zu fahren. Der Code 111 wird – mit Ausnahme von Österreich – nur in fünf weiteren EU-Ländern akzeptiert, und zwar unter teilweise unterschiedlichen Bedingungen:

  • Italien & Lettland: Es gelten keine speziellen Bedingungen. 
  • Tschechische Republik: Nur Fahrzeuge mit Automatikgetriebe dürfen mit dem Code 111 in unserem Nachbarland gefahren werden. 
  • Spanien: Personen, die den Führerschein der Klasse B seit mindestens drei Jahren besitzen, dürfen 125-ccm-Motorräder mit dem Code 111 fahren. 
  • Portugal: Hier liegt das Mindestalter bei 25 Jahren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Vespa GTV 300 Test
Vespa GTV 300: Test- Erfahrungsbericht

Als begeisterter Liebhaber von Retro-Motorrollern hatte ich das Vergnügen, die Vespa GTV 300 ausführlich zu testen und möchte nun meine umfassenden Erfahrungen teilen. Die Vespa ist seit Jahrzehnten ein Symbol für italienisches Design und Stil und die GTV 300 setzt diese Tradition fort, indem…

Weiterlesen »
BMW R 1250 RS Erfahrung
BMW R 1250 RS: Test-und Erfahrungsbericht

Die BMW R 1250 RS, ein Sporttourer, der die Eleganz des Tourens mit der Agilität eines Sportbikes vereint. In diesem ausführlichen Erfahrungsbericht teile ich meine Erlebnisse und Eindrücke nach dem Test dieses faszinierenden Motorrads. Von der bahnbrechenden…

Weiterlesen »
Honda CB500X Erfahrung
Honda CB500X: Erfahrungsbericht

Mit einer maximalen Leistung von 48PS PS (35 kW) bei 8.500 U/min und einem maximalen Drehmoment von 43 Nm bei 6.500 U/min bietet sie eine beeindruckende Leistung, die sowohl für schnelle Autobahnfahrten als auch für anspruchsvolles Gelände geeignet ist.

Weiterlesen »
Kawasaki Versys 650: Erfahrungsbericht

Die Entscheidung, ein Motorrad zu kaufen, ist oft von einer Fülle an Überlegungen geprägt, die von Leistung und Handling bis hin zu Komfort und Alltagstauglichkeit reichen. Auf meiner Suche nach einem vielseitigen Begleiter für verschiedenste Fahrerlebnisse landete ich bei der Kawasaki Versys 650. In diesem Erfahrungsbericht…

Weiterlesen »