Die BMW R32: Pionierarbeit im Motorradbau

BMW R32

Übersicht

Einleitung zur BMW R32

Es war das Jahr 1923 als die BMW R32 als erstes Motorrad von Bayerische Motoren Werke (BMW) vorgestellt wurde. Dies legte den Grundstein für eine beeindruckende Motorradgeschichte des Unternehmens. Entwickelt von Ingenieur Max Friz, war die R32 nicht nur ein Fortschritt für BMW, sondern auch ein Meilenstein in der gesamten Motorradbranche. In diesem Artikel gehen wir diesem einzigartigen Motorrad von der Entstehung bis zur Restauration auf den Grund.

BMW R32

1. Geschichte und Entwicklung

Die Geburtsstunde von BMW Motorrad

Die Entstehungsgeschichte der BMW R32 begann in einer Zeit, als BMW primär als Hersteller von Flugzeugmotoren bekannt war. Nach dem Ersten Weltkrieg, als Deutschland den Einsatz von Flugzeugen beschränkte, suchte BMW nach neuen Geschäftsfeldern. Max Friz, der bereits an Flugmotoren gearbeitet hatte, wurde damit beauftragt, ein Motorrad zu entwickeln, das die hohen Standards von BMW in Bezug auf Leistung und Zuverlässigkeit erfüllen sollte.

Der Boxermotor - Herzstück der R32

Der Boxermotor war eindeutig ein Schlüsselmerkmal, das dieses Zweirad zu einem Meilenstein machte. Die Entscheidung für einen luftgekühlten Zweizylinder-Boxermotor war revolutionär. Durch die horizontal gegenüberliegenden Zylinder erzielte man nicht nur eine ausgewogene Gewichtsverteilung, sondern auch eine geringe Vibrationsneigung. Dieser Motor sollte nicht nur die R32 antreiben, sondern auch den Ruf von BMW Motorrädern für die kommenden Jahrzehnte prägen.

BMW R32

Das Wellenrahmen-Chassis

Ein weiteres wegweisendes Merkmal war das sogenannte „Wellenrahmen“-Chassis. Der Rahmen wurde so konzipiert, dass der Motor als tragendes Element integriert wurde. Diese innovative Konstruktion verbesserte nicht nur die strukturelle Integrität des Motorrads, sondern trug auch zu einem stabileren und effizienteren Fahrverhalten bei. Der Wellenrahmen war ein Novum und prägte die Designs zukünftiger BMW Motorräder.

Die Kardanwelle - Effizienter Antrieb

Die Einführung der Kardanwelle als Antriebssystem war eine weitere bahnbrechende Entscheidung. Im Vergleich zu Ketten- oder Riemenantrieben bot die Kardanwelle eine wartungsfreundliche Lösung und minimierte den Verschleiß. Dies trug nicht nur zur Zuverlässigkeit der R32 bei, sondern beeinflusste auch die Entwicklung von BMW Motorrädern in den folgenden Jahren.

BMW R32 Kadernwelle

2. Technische Spezifikationen der BMR R32

Als erstes Motorrad von Bayerische Motoren Werke (BMW), zeichnete sich dieses Modell durch innovative technische Merkmale aus, die nicht nur für ihre Zeit, sondern auch für die Zukunft des Motorradbaus wegweisend waren. Hier sind die technischen Spezifikationen der BMW R32 im Detail:

  • Typ: Luftgekühlter Zweizylinder-Boxermotor
  • Hubraum: 494 cm³
  • Leistung: 8,5 PS bei 3.200 U/min
  • Ventilsteuerung: OHV (Oberhalbliegende Ventile)
  • Kraftübertragung: 3-Gang-Getriebe
  • Rahmen: Wellenrahmen-Chassis (Motor als tragendes Element integriert)
  • Aufhängung vorne: Gabel mit Schraubenfeder
  • Aufhängung hinten: Starrachse mit Zentralfederbein
  • Bremssystem: Trommelbremse vorne und hinten
  • Antriebsart: Kardanwelle
  • Kupplung: Lamellenkupplung im Ölbad
  • Reifengröße vorne: 3.00 x 26 Zoll
  • Reifengröße hinten: 3.00 x 26 Zoll
  • Felgengröße: 26 Zoll
  • Gesamtlänge: 2.150 mm
  • Radstand: 1.430 mm
  • Sitzhöhe: 720 mm
  • Leergewicht: Circa 122 kg
  • Tankinhalt: 9 Liter
  • Höchstgeschwindigkeit: Circa 95 km/h
  • Beleuchtung: Elektrische Lichtanlage (Lichtmaschine und Akku)

3. Design und Stil

Designanalyse

Dieses Modell präsentierte sich bei ihrer Einführung im Jahr 1923 mit einem Design, das nicht nur funktional, sondern auch revolutionär war. Ihr Erscheinungsbild beeinflusste nicht nur den Stil von BMW Motorrädern in den folgenden Jahren, sondern legte auch den Grundstein für die charakteristische Ästhetik der Marke.

Das Design der R32 war geprägt von:

  • Einfachheit: Die Linienführung der R32 war klar und einfach. Die Abwesenheit unnötiger Verzierungen betonte die Funktionalität und Technik des Motorrads.
  • Funktionalität: Jeder Teil des Motorrads schien eine klare Funktion zu haben. Das Design war nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch darauf ausgerichtet, die Leistung und Zuverlässigkeit des Motorrads zu unterstützen

Charakteristische Merkmale

Die BMW R32 setzte Designelemente, die bis heute erkennbar sind:

  • Schwarzer Rahmen: Der schwarze Rahmen der R32 war nicht nur ein technisches Merkmal, sondern wurde zu einem stilprägenden Element. Er hob sich deutlich von den damals üblichen verchromten Rahmen ab und verlieh dem Motorrad einen markanten und zeitlosen Look.
  • Charakteristischer Tank: Der Tank war schlank und elegant geformt. Seine Linienführung betonte die Aerodynamik und trug zur Gesamtästhetik des Motorrads bei. Dieses Designmerkmal wurde zu einem wiederkehrenden Element in der Geschichte von BMW Motorrädern.
  • Klassische Sitzbank: Die Sitzbank war nicht nur bequem, sondern auch stilvoll gestaltet. Ihre Form betonte die Konturen des Motorrads und trug zum Gesamtbild bei. Diese klassische Sitzbank wurde ebenso zu einem wiederkehrenden Merkmal in der Designtradition von BMW Motorrädern.

Einfluss auf den Stil von BMW Motorrädern

Überdies legte sie den Grundstein für den unverwechselbaren Stil von BMW Motorrädern. Ihr Design zeigte, dass Ästhetik und Funktionalität Hand in Hand gehen können. Im Laufe der Jahre haben sich einige der charakteristischen Designelemente weiterentwickelt, sind jedoch in verschiedenen Formen und Ausprägungen in den Modellen von BMW Motorrädern zu finden.

Gerade dieses zeitlose Design hat die Grundlage für BMWs Philosophie gelegt, welche bei der Eleganz, Funktionalität und Technik eine harmonische Einheit bilden. Deren charakteristische Merkmale sind auch in modernen Modellen zu erkennen und zeigen, wie die Geschichte des Designs bei BMW Motorrädern lebendig bleibt.

4. Rennerfolge und Motorsport

Geboren aus dem Innovationsgeist von Bayerische Motoren Werke (BMW), war dieses Bike nicht nur auf den Straßen erfolgreich, sondern eroberte auch die Rennstrecken ihrer Zeit. Teilnahmen an Rennveranstaltungen und die erzielten Erfolge im Motorsport prägten nicht nur ihr Image, sondern hatten auch tiefgreifende Auswirkungen auf die Entwicklung von BMW als Motorradmarke.

Rennveranstaltungen

Ihre Teilnahme an Rennveranstaltungen begann früh in ihrer Produktionsgeschichte. Schon in den 1920er Jahren stellte sich das Motorrad auf verschiedenen Strecken nationaler und internationaler Rennen Herausforderungen. Dieses Bike zeigte, dass sie nicht nur für den Straßengebrauch, sondern auch für den Wettbewerb konzipiert war.

Erfolge im Motorsport

In verschiedenen Wettbewerben erreichte die BMW R32 beeindruckende Platzierungen, darunter auch erste Plätze. Ihre robuste Bauweise und die Leistungsfähigkeit des Boxermotors machten sie zu einer ernstzunehmenden Konkurrentin auf der Rennstrecke.

Besonders beeindruckend waren die Erfolge in Langstreckenrennen. Ihre Zuverlässigkeit und Ausdauer zeigten sich auf Strecken, die nicht nur hohe Geschwindigkeiten, sondern auch eine hohe Belastung für Motor und Fahrwerk bedeuteten.

Hierbei ging es nicht nur um sportlichen Ruhm, sondern auch um die technologische Entwicklung von BMW Motorrädern. Die Herausforderungen des Motorsports führten zu Verbesserungen in den Bereichen Leichtbau, Aerodynamik und Motorleistung.

Einfluss auf die Markenentwicklung

Zum Image von BMW Motorrädern trugen die Erfolge der R32 im Motorsport erheblich bei. Die Marke wurde mit Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Siegeswillen in Verbindung gebracht.

Alle Technologien, die in dieser BMW-Maschine für den Rennsport entwickelt wurden, fanden ihren Weg in die Serienproduktion anderer BMW Motorräder. Dieser Technologietransfer ermöglichte es BMW, sich als führender Innovator in der Motorradbranche zu etablieren.

Dieses Motorrad und ihre Rennerfolge halfen bei der Formulierung der Markenidentität von BMW Motorrädern. Der Pioniergeist, der auf der Rennstrecke gezeigt wurde, wurde zu einem Kernaspekt der Marke.

Bezüglich der Teilnahme der BMW R32 an Rennveranstaltungen, war das nicht nur ein sportlicher Erfolg, sondern legte auch den Grundstein für die Werte und Prinzipien, die BMW Motorräder bis heute verkörpern. Dieses Bike, dass BMW nicht nur Straßenmotorräder herstellte, sondern dass diese Maschinen auch auf der Rennstrecke zu Hause waren und zu den Besten gehörten.

5. Restauration und Sammlerszene der BMW R32

Was die Restauration eines historischen Motorrads wie der BMW R32 angeht, erfordert dies nicht nur technisches Know-how, sondern auch Hingabe und Respekt für das Erbe des Fahrzeugs. Für Sammler und Enthusiasten, die sich in die Welt der Restauration begeben, sind hier einige Tipps sowie Ressourcen, die bei Restaurierungsprojekten und in der Sammlerszene hilfreich sein können:

Tipps zur Restauration

Beginne deine Restaurierung mit einer gründlichen Recherche über dieses Modell. Sammle Informationen zu technischen Spezifikationen, Originalteilen und der historischen Entwicklung des Modells. Dokumentiere den Zustand deines Motorrads vor der Restaurierung, um Fortschritte zu verfolgen.

Originalität ist entscheidend bei der Restaurierung historischer Motorräder. Suche nach vertrauenswürdigen Quellen für Originalteile, sei es durch spezialisierte Händler, Online-Plattformen für Motorradteile oder Sammler-Communities.

Wenn möglich, suche Rat von erfahrenen Restauratoren oder BMW-Experten. Foren, Clubs oder Treffen von Motorrad-Enthusiasten bieten oft eine Plattform, um Erfahrungen auszutauschen und von Fachleuten zu lernen.

Erstelle einen detaillierten Restaurierungsplan, der alle Schritte von der Demontage bis zur Endmontage abdeckt. Dies ermöglicht eine strukturierte Vorgehensweise und minimiert mögliche Probleme während des Prozesses.

Wenn möglich, versuchen so viele Originalteile wie möglich zu erhalten. Die Originalität trägt nicht nur zur Authentizität des Motorrads bei, sondern auch zum Wert in der Sammlerszene.

Ressourcen für Restaurierungsprojekte und Sammler

Trete einem BMW Motorrad Club bei, um Zugang zu einem Netzwerk von Enthusiasten und Experten zu erhalten. Diese Clubs organisieren oft Veranstaltungen, Treffen und bieten Foren für den Austausch von Informationen.

Plattformen wie ADVriderBMW-bike-forum oder Vintage BMW Motorcycles sind reich an Informationen über Restaurierungsprojekte, technische Ratschläge und den Austausch von Erfahrungen.

Suche spezialisierte Händler und Werkstätten, die sich auf historische BMW Motorräder konzentrieren. Diese Ressourcen können nicht nur Ersatzteile liefern, sondern auch wertvolle Tipps und Dienstleistungen für die Restaurierung anbieten.

Webseiten wie Bike EXIFPipeburn oder Instagram-Accounts von Restauratoren bieten Einblicke in laufende Restaurierungsprojekte. Dies kann nicht nur inspirierend sein, sondern auch nützliche Tipps liefern.

Auktionshäuser wie Bonhams oder Veranstaltungen wie die BMW Motorrad Days bieten Gelegenheiten, restaurierte Modelle zu bewundern, Kontakte zu knüpfen und mehr über Restaurierungsprojekte zu erfahren.

Bei der Restauration einer BMW R32 kommt man nicht nur an eine handwerkliche Herausforderung, sondern betritt auch eine Reise in die Geschichte des Motorradbaus. Ebenso die Teilnahme an der Sammlerszene und die Nutzung verfügbarer Ressourcen tragen dazu bei, die Restaurierung zu einem bereichernden Erlebnis für Enthusiasten zu machen.

6. Verfügbarkeit und Marktwert der BMW R32

Betreffend der Verfügbarkeit von BMW R32 Motorrädern auf dem Markt ist dies heutzutage begrenzt, da es sich um ein historisches Modell handelt, das vor fast einem Jahrhundert eingeführt wurde. Dennoch gibt es Möglichkeiten, diese seltenen Juwelen zu finden, und der Marktwert spiegelt oft ihren historischen und kulturellen Wert wider. Schätzungsweise gibt es weltweit noch um die 100 Stück der BMW R32. 

Aktuelle Verfügbarkeit

  1. Spezialisierte Händler: Einige spezialisierte Motorradhändler, insbesondere solche, die auf historische Modelle von BMW spezialisiert sind, können gelegentlich diese Motorräder anbieten.

  2. Auktionen und Sammler-Veranstaltungen: Auktionshäuser und spezielle Veranstaltungen für Motorradsammler können Gelegenheiten bieten, eine originales Stück zu erwerben. Hierbei ist jedoch Geduld gefragt, da solche Ereignisse nicht häufig stattfinden.

  3. Online-Marktplätze: Plattformen wie eBay, Classic Trader oder spezialisierte Foren für historische Motorräder können gelegentlich eine BMW R32 zum Verkauf anbieten. Eine gründliche Recherche und Überprüfung der Authentizität sind hierbei wichtig.

  4. Sammler-Communities: Der Austausch mit anderen Motorrad-Enthusiasten in Sammler-Communities oder BMW Motorrad Clubs kann auch dazu beitragen, potenzielle Verkaufsangebote zu entdecken.

BMW R32

Aktueller Marktwert

Der Marktwert einer BMW R32 kann stark variieren und hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter der Zustand des Motorrads, die Originalität der Teile, die Historie und die Nachfrage. Der Preis kann jedoch mehr als 150.000€ betragen.

Hier sind einige grobe Richtwerte:

  1. Projektzustand: Motorräder im Zustand eines Restaurierungsprojekts können je nach Grad der Vollständigkeit und dem Umfang der notwendigen Arbeiten zwischen 30.000€ und 50.000€ liegen.

  2. Teilweise restauriert: Motorräder, die teilweise restauriert wurden, aber noch nicht in einem makellosen Zustand sind, können zwischen 80.000€ und 100.000€ kosten.

  3. Vollständig restauriert: Vollständig restaurierte BMW R32 Motorräder, die im Originalzustand sind und möglicherweise Auszeichnungen für ihre Restaurierung erhalten haben, können Preise bis weit über 150.000€ erreichen.

Es ist wichtig zu beachten, dass dies nur allgemeine Schätzungen sind, und der Marktwert kann je nach spezifischen Merkmalen des Motorrads und den Bedingungen des Marktes variieren.

Was kostete die BMW R32 usprünglich?

1925 lag der Preis des Motorrads gemäß der BMW-Preisliste bei 2.200 Reichsmark, was heute ca. 9.460€ wären – die Lichtanlage, Hupe, Tacho und der Soziussitz waren jedoch nicht inbegriffen.

Wichtige Überlegungen beim Kauf

Eine umfassende Dokumentation der Historie und der Restaurierungsarbeiten ist entscheidend, um die Authentizität und den Wert des Motorrads zu bestätigen.

Es kann sinnvoll sein, einen Experten oder einen erfahrenen Restaurator hinzuzuziehen, um den Zustand des Motorrads zu bewerten und den angemessenen Preis zu ermitteln.

Originalteile und Originalität sind entscheidende Faktoren für den Marktwert von historischen Motorrädern. Eine möglichst unveränderte Originalausstattung kann den Wert erheblich steigern.

Bei Interesse am Kauf einer BMW R32 ist eine gründliche Recherche und eine kritische Überprüfung des Zustands unerlässlich, um sicherzustellen, dass man ein Stück Motorradgeschichte von hohem Wert erwirbt.

7. Links zu Ressourcen

Hier sind einige Links zu Ressourcen, die weitere Informationen über historische BMW-Motorräder bieten, insbesondere die BMW R32:

BMW Motorrad Heritage – Offizielle Seite von BMW mit Informationen zur Heritage-Serie, einschließlich historischer Modelle.

BMW Veteranen-Club Deutschland e.V. – Ein Club für Liebhaber historischer BMW-Fahrzeuge, der Informationen, Veranstaltungen und Ressourcen für Sammler bietet.

  • BMW Motorrad Museum – Offizielle Website des BMW Motorrad Museums in München, Deutschland. Hier kannst du historische BMW-Motorräder aus verschiedenen Epochen entdecken.
  • Motorradmuseum Vorchdorf – Offizielle Webseite des Motorradmuseums Vorchdorf in Vorchdorf, Österreich. Hier kannst du die komplette Geschichte vom BMW hautnah erleben. Ebenso wie viele weitere Marken. 

Vintage BMW Motorcycle Owners – Eine Online-Community und Ressource für Besitzer und Enthusiasten historischer BMW-Motorräder. Das Forum bietet Diskussionen, Rat und Hilfe bei Restaurierungsprojekten.

BMW R32 Enthusiasten-Forum – Eine spezielle Plattform für Liebhaber der BMW R32. Hier kannst du dich mit anderen Enthusiasten austauschen, technische Fragen stellen und Informationen teilen.

Mobile.de – Historische BMW Motorräder – Eine Online-Plattform für den Kauf und Verkauf von historischen BMW-Motorrädern. Hier kannst du Angebote für verschiedene Modelle durchsuchen.

Fazit

Die BMW R32 war nicht nur das erste Motorrad von BMW; sie war ein Katalysator für Innovationen, der die gesamte Motorradbranche geprägt hat. Ihr Erbe ist in jeder BMW Boxermaschine spürbar, und ihre Geschichte ist ein faszinierendes Kapitel in der Evolution des Motorradbaus. Die BMW R32 wird für immer ein Symbol der Pionierarbeit und des Fortschritts im Motorradbau sein.

BMW R32

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Italjet Dragster 125 Test
Italjet Dragster 125: Test-und Erfahrungsbericht

Schon auf den ersten Blick beeindruckt dieser Roller mit seinem avantgardistischen Design. Die klaren Linien, das aggressive Styling und die markante Front verleihen diesem Roller eine einzigartige Präsenz. Hochwertige Materialien und die Liebe zum Detail zeigen sich in jedem Element, wodurch…

Weiterlesen »
BMW M 1000 R Test
BMW M 1000 R: Test- und Erfahrungsbericht

Mit einem Hubraum von 999 cm³ und einer Leistung von beeindruckenden 212 PS (156 kW) bei 14.500 U/min liefert das Bike eine atemberaubende Performance. Das maximale Drehmoment von 113 Nm sorgt für eine beeindruckende Beschleunigung in allen Gängen. Dabei erreicht sie eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 280km/h.

Weiterlesen »